Ein Artikel der Redaktion

Gute Geschäfte gemacht 17. Westerkappelner Nachtflohmarkt lockte viele an

Von Astrid Springer, Astrid Springer | 18.09.2016, 17:31 Uhr

Reichlich Getümmel kündete bereits am späten Freitagnachmittag vor der Tür der AWO-Kita Am Königsteich vom nahenden 17. Nachtflohmarkt. Wer einen attraktiven Standplatz ergattern wollte, tat gut daran, früh da zu sein.

Immerhin rund 50 Anmeldungen hatte die Vorsitzende des Fördervereins „Freunde der Awo-Kita am Königsteich “ Saskia Böhlke auf ihrer Liste, darunter viele Stammgäste und Eltern ehemaliger Kita-Kinder.

Gefeilscht und geboten

Der abendliche Flohmarkt war denn auch sehr gut besucht, an den Ständen wurde engagiert gefeilscht und geboten. Neben Kinderkleidung wechselte dabei auch Spielzeug den Besitzer. Zu den Rennern gehörten Playmobil-Landschaften, große Plüschpferde und Roller.

Auch das Feuer für die beliebte Häckselwurst wurde fleißig geschürt. Erstmals hatte Kita-Leiterin Elke Ursinus Stehtische am Würstchengrill aufgestellt. Ihre Idee ging auf: „Wir haben schon zweihundert Würstchen verkauft“, konstatierte sie bereits um 19.30 Uhr zufrieden und freute sich, dass das Wetter so gut mitspielte.

Unterm Strich Zufriedenheit

Zu dieser Zeit hatten die Verkäufer noch alle Hände voll zu tun. Auch ehemalige Kita-Kinder waren unter den Standbetreibern. Die Geschwister David und Justus Kahnt und ihre Freunde hatten daran sichtlich Spaß, „Wir haben schon einen Playmobil-Bauernhof und eine Unterwasserwelt verkauft“, strahlte David über seine guten Geschäfte.

Das Resümee des Abends gestaltete sich recht unterschiedlich. Anne Büscher aus Recke war hochzufrieden: „Wir sind fast leer gekauft. Das ist ja schon beinahe peinlich, wie lückenhaft unser Tisch jetzt aussieht“. Auch Laura Forman aus Osnabrück war mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden. Andere Verkäufer blieben jedoch umsatzmäßig hinter ihren Erwartungen zurück. Unterm Strich waren aber die meisten mit dem Abend zufrieden, denn neben den reinen Umsätzen wird auch die Gemeinschaft gepflegt.