Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Fest für Fans schneller Takte Festival „Düte rockt“ am Wochenende in Westerkappeln

Von Ursula Holtgrewe | 21.07.2014, 08:00 Uhr

Zum elften Mal heißt es „Düte rockt“. Am Freitag 25. Juli, beginnt um 19.30 Uhr das kleine aber feine Festival für Fans der schnellen Takte, bei dem vier Bands die Westerkappelner Bauernschaft an der Lotter Straße 18 rocken werden.

„Das hätten wir bei der Premiere nicht gedacht, dass wir es in diesem Jahr schon zum elften Mal in Düte rocken lassen“, resümiert Volker Tschöltsch. Gemeinsam mit Andreas Cord organisieren er und der Festausschuss des Schützenvereins Düte das Event, das sich längst auch in der weitläufigen Region herumgesprochen hat . „Diesmal haben bei uns alle vier Bands Premiere“, betont Andreas Cord. Er hat so einige Auftritte live miterlebt und dann die Musiker auf das Mini-Festival in Düte angesprochen.

Headliner aus Köln

„Unser Headliner ist die Metal-Band Aces High Motörhead aus dem Raum Köln“, sagt Cord. Die Band sei nicht nur bei Bikertreffen gefragt, denn: „Ihre Show ist sehr nah am Original von Motörhead, optisch wie akustisch.“ Zu den Songs gehörten Hits der frühen Motörhead-Ära ebenso wie Aktuelles des infernalischen Trios. „Ich und sicher viele andere freuen sich auf die totale Motörhead-Illusion“, bekräftigt Andreas Cord.

Aus der Region Osnabrück sind zwei Bands am Start: Hellgun mit, wie Cord es nennt „schmutzigem Rock’n’Roll“, mit Kai Großkreutz, der seinerzeit bei der Westerkappelner Band The Spirit Of Desire sang und Gitarre spielte. Sie überzeugen unter anderem mit schnörkellosem Rock, treibenden Drummbeats, knallharten Gitarrenriffs und kantigem Gesang.

Bulletride bringt Hard Rock vom Feinsten auf die Düter Bühne. „Die Band ist eine Formation um Arne Mattick, dem Drummer von Nutellica“, gibt Cord Insiderwissen weiter.

Aus Oldenburg reist Lärmatron zur Düte an. Die Band hat seit 2007 ihre Fans. „Sie spielen gute alte Rockmusik“, freut sich Andreas Cord bereits auf das Wiedersehen. Die Band sagt von sich: „Wir geben Gas und rocken was der Zeug hält. Einen neuen Musikstil sollen andere erfinden.“

Erneut gibt es also ein Stelldichein hochkarätiger Rock-Bands für Besucher des Düter Festivals. „Es ist für jeden Geschmack etwas dabei“, ist sich Volker Tschöltsch sicher.

Parkflächen sind neben der Lotter Straße ausreichend vorhanden. Vorverkaufstickets zu je 8 Euro sind erhältlich in Alt-Lotte im „Lotter Laden“ an der Bahnhofstraße, in Westerkappeln bei Lotto Schwerdtfeger an der Vidumstraße, in Mettingen bei Schreibwaren Gerbus an der Geschwister-Voss-Straße und in Osnabrück am Kamp bei „Shirt n’ leaf“. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten je 10 Euro. Einlass ist bereits um 18.30 Uhr.

Wer weniger rocklastig feiern möchte und Wert auf beste Stimmung mit Hits und Ohrwürmern der Schlagerhistorie sowie aktuelle Chartstürmer legt, sollte am Samstag, 26. Juli, 20 Uhr, zum Schützenfestplatz kommen. Dort verwandelt die Show-Band „ Doc Moralez an his shitkickin’ Hot Burrito Show “ das Zelt in eine Partyzone mit musikalischer Juwelenvielfalt verwandeln – ideal zum Abtanzen und fröhlichen Feiern.