Ein Artikel der Redaktion

Geschäft in Westerkappeln Brautmoden in der Coronakrise: Was eine Verkäuferin mit ihren Kundinnen erlebt

Von Anke Beimdiek | 30.10.2020, 15:24 Uhr

Zweimal schon hat Meike Schönfeld mit ihren Kundinnen geweint. „Die Frauen sahen in ihren Brautkleidern einfach wunderschön aus“, erzählt die Inhaberin des Brautmodengeschäfts „frau schönfeld“ in „Wir haben aber nicht vor Freude geweint, sondern weil wir wussten, dass sie sich und ihre Kleider gar nicht richtig zeigen können.“

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden