Abwechslungsreiches Programm Adventsfeier im und am „Haus der Wespe“

Von Astrid Springer

Die Wespe feiert Advent: Glanzvolle Auftritte boten die Kinder vom Offenen Ganztag.Foto: Astrid SpringerDie Wespe feiert Advent: Glanzvolle Auftritte boten die Kinder vom Offenen Ganztag.Foto: Astrid Springer

Westerkappeln. Am Freitagabend war an der Ganztagsschule Einiges los, denn die Westerkappelner Elterninitiative für Spielen und Erleben (Wespe) hatte zum Adventszauber eingeladen. Bei Lichterglanz und Weihnachtsmusik herrschte auf dem Schulhof buntes Treiben, an den hübsch geschmückten Büdchen konnten allerlei Leckereien genossen werden, allem voran Bratwurst, Glühwein und am offenen Feuer das vom Wespe-Büro angebotene Stockbrot.

In der prall gefüllten Grundschulturnhalle präsentierten die Wespe-Kinder ihre vielfältigen Talente. Die Tanz- und Zumba-Kids wirbelten voller Energie über die Bühne und die Bauchtanzgruppe beeindruckte einmal mehr mit anmutigen Bewegungen in ihren zauberhaften Kostümen.

Auch die Kinder der anderen Projektgruppen waren mit von der Partie: die russische Sprachgruppe, die Turngruppe vom THC, der Mädchen-Fußball und die Umweltforscher. Sehr gut kam das Musical „Lauras Stern“ der Musik AG unter Leitung von Anja Brockschmidt und Heike Hassel an.

Höhepunkt des Abends war das Gedicht zum 10. Geburtstag der Offenen Ganztagsgrundschule , vorgetragen von der ehemaligen Schülerin Chantal Stein, sowie von Tom Süß und Cayden Frehe. Das Wespe-Team nutzte die Gelegenheit, den Ehrenamtlichen Lesepaten Inge Knoll und Ciara Rumsey für ihren treuen Einsatz zu danken.

Im „Haus der Wespe“ betrieben die Kinder sehr erfolgreich einen Adventsbasar, Erzieherin Katharina van Putten hatte mit Spenden zahlreicher Mütter das beliebte internationale Buffet aufgebaut und im Bewegungsraum war Gelegenheit, im adventlichen Atelier Fotos für die Lieben machen zu lassen. Eine Plakatwand informierte über die Aktivitäten der vergangenen zehn Jahre. „Es ist wieder einmal ganz zauberhaft“, freute sich Schulleiterin Anne Frickenstein und lobte dabei ganz besonders die breite Unterstützung aus der Elternschaft.

Alle Angebote kamen durchweg sehr gut an. „Es ist toll, dass heute auch so viele Ehemalige mitfeiern“, freuten sich Elke Schröer und Birgit Ostendorf. Sie waren rundum zufrieden mit dem Abend.