Verordnung wird aktualisiert Westerkappelner Sloopsteene sollen Naturschutzgebiet bleiben

Die Sloopsteene sollen weiterhin unter Naturschutz stehen.Foto: Frank KlausmeyerDie Sloopsteene sollen weiterhin unter Naturschutz stehen.Foto: Frank Klausmeyer

Westerkappeln/ Lotte. Die Sloopsteene im Grenzgebiet zwischen Westerkappeln und Wersen und der Wald darum herum stehen schon seit 1938 unter Schutz. Die Bezirksregierung Münster will das Naturschutzgebiet „Sloopsteene“ nun erneut als solches ausweisen. Nach Angaben des Kreises Steinfurt soll eine seit dem Jahre 1965 geltende Naturschutzgebietsverordnung aktualisiert werden.

Das 1,47 Hektar große Gebiet zeichnet sich nach Behördenangaben durch eines der besterhaltenen Megalithgrabensembles in Nordrhein-Westfalen sowie einen naturnahen Buchen-Eichenmischwald aus. Die vor etwa 4000 Jahren in der Steinzeit erricht

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN