zuletzt aktualisiert vor

284 Sportler bei der zweiten Auflage des Volksbank-Summer-Cups am Start Tischtennis: Mettingerin bezwingt neuseeländische Nationalspielerin

Von Ludger Keller

Meine Nachrichten

Um das Thema Westerkappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Turniersieger bei den B-Schülern wurden (von links) Finn-Luca Moser, Janeiro Wenzel und Sergej Schwebel von Westfalia Westerkappeln.Foto: udgTurniersieger bei den B-Schülern wurden (von links) Finn-Luca Moser, Janeiro Wenzel und Sergej Schwebel von Westfalia Westerkappeln.Foto: udg

Westerkappeln. 284 Spielerinnen und Spieler aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gaben sich bei der zweiten Auflage um den Tischtennis-Volksbank-Summer-Cup des TSV Westfalia Westerkappeln in der Dreifach-Sporthalle ein Stelldichein. „Wir sind mit dem Turnier zufrieden, aber nicht mit der schwachen Beteiligung der meisten Vereine aus dem Tecklenburger Land“, zog Westfalia-Sportwart Sascha Mochner nach drei Spieltagen ein erstes Fazit.

Sehenswerte Spiele und Überraschungen gab es vor allem in den beiden Königsklassen am Sonntagnachmittag. Nicht unbedingt erwartet wurde der Turniersieg der für Borussia Münster spielenden Mettingerin Vanesja Sriskandarajah unter zehn Konkurrentinnen in der Damen-A-Klasse. Sie bezwang im Finale die neuseeländische Nationalspielerin und künftige Mannschaftskollegin Sarah Her-Lee nach einem 7:9-Rückstand im fünften Satz noch mit 11:9.

Zudem behielt Sriskandarajah im Doppel an der Seite ihrer Vereinskameradin Karla Eichinger im Endspiel gegen ihre Schwester Verena (TTV Mettingen) und Sarah Her-Lee mit 3:0 die Oberhand.

In der Herren-A-Klasse triumphierte Bezirksmeister Dennis Schneuing (TB Burgsteinfurt) im Finale gegen den Neuseeländer John Cordue, der in der neuen Saison für den 1. FC Köln antritt, in vier Sätzen. Auf dem dritten Platz landeten Daniel Becker (TTC Lendringsen) und Christopher Ligocki (Arminia Ochtrup).

Gleich mehrere Erfolge konnte Veranstalter Westfalia Westerkappeln feiern. Bei den Jungen setzten sich Dominik Woyciechowski und der Bad Oeynhausener Verbandsligaspieler Dennis Klöcker unangefochten durch. Diese Kombination hielt im Finale ein Zweierteam von Arminia Ochtrup mit 3:0 auf Distanz.

Bei den B-Schülern verwiesen die Westerkappelner Sergej Schwebel, Finn-Luca Moser und Janeiro Wenzel die Mettinger Simon Runde und Andre Schantin nach einem 3:0-Sieg auf Rang zwei. Erst im Endspiel mussten sich bei den A-Schülern Lokalmatador Janeiro Wenzel und sein Partner Benjamin Dahm vom TTC Enger Nils Rethschulte und Henri Dohe aus Lengerich mit 3:1 geschlagen geben.

Wegweisend war beim Spielstand von 1:1 die Niederlage des Doppels im fünften Satz mit 10:12. Im Entscheidungssatz zog auch Wenzel in seinem ersten Einzel den Kürzeren. Dieses Duo hatte im Übrigen die Westerkappelner Sergej Schwebel und Finn-Luca Moser im Halbfinale mit 3:0 ausgeschaltet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN