zuletzt aktualisiert vor

„Nach der Schule ist vor der Schule“ Noch 496 Tage bis zum Fußballcamp mit Hannover 96 in Westerkappeln

Meine Nachrichten

Um das Thema Westerkappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Organisationsteam (von links): Ulli Olschewski, Britta Olschewski, Wolf Häke (Jugendobmann), Jürgen Stalljohann und Andreas Lampe. Foto: privatDas Organisationsteam (von links): Ulli Olschewski, Britta Olschewski, Wolf Häke (Jugendobmann), Jürgen Stalljohann und Andreas Lampe. Foto: privat

Westerkappeln. Die Bundesliga hält Einzug im Kreis Tecklenburg: Im Sommer nächsten Jahres ist der Europapokalteilnehmer Hannover 96 mit seiner Fußballschule zu Gast bei Westfalia Westerkappeln.

Die Planungen dafür haben die Verantwortlichen der Westfalia rund um Wolf Häke schon seit einiger Zeit begonnen. Am Samstag startet der Countdown. Bis zum Start des Fußballwochenendes für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren sind es jetzt noch genau 496 Tage.

Was soll genau passieren? Der niedersächsische Bundesligist Hannover 96 tourt mit seiner vereinseigenen Fußballschule durch ganz Nordwestdeutschland und macht dabei auch halt in Westerkappeln. Ulli Olschewski, F-Jugend-Trainer bei der Westfalia und bekannt für seine engen Beziehungen zu großen Vereinen, stellte zunächst den Kontakt zu Jürgen Holletzek, dem Leiter der Fußballschule, her. „Daraufhin hat alles super geklappt“, berichtet Olschewski. „Herr Holletzek kam sofort bei uns vorbei, sodass wir uns schnell auf einen Termin einigen konnten.“

Dieser fällt auf das Wochenende vom 19. bis 21. Juli 2013, das erste Sommerferienwochenende in Nordrhein-Westfalen. „Das Motto ist also: ,Nach der Schule ist vor der Schule‘“, gibt Häke lächelnd zu verstehen. Tatsächlich soll es am Freitagnachmittag schon um 14.30 Uhr im Stadion an der Hanfriedenstraße losgehen. Bis zu 120 Kinder werden dann von qualifizierten Trainern in ein dreitägiges Trainingslager starten.

Zum Trainerteam der 96er-Fußballschule gehören unter anderem namenhafte Ex-Profis wie Christof Babatz, Vatmir Vata oder Manfred Kaltz. Zusätzlich werden auch ausgebildete Torwarttrainer vor Ort sein, um mit den angemeldeten Nachwuchskeepern individuell zu trainieren.

Dabei ist Fußball in der Praxis nicht alles: „Es wird auch einen Vortrag über Drogenprävention und gesunde Ernährung geben“, erläutert Britta Olschewski, die momentan den Kontakt nach Hannover hält. „Und natürlich darf an so einem Wochenende auch ein Fußball-Quiz nicht fehlen.“

Zu der Rundumbetreuung der Kinder gehören auch Verpflegung, eine Fußballausrüstung sowie eine Eintrittskarte für ein Bundesligaheimspiel von Hannover 96. „Und damit auch Eltern, Freunde und alle anderen Fußballliebhaber nicht zu kurz kommen, wird es am Samstag ein großes Stadionevent geben“, verspricht Jürgen Stalljohann aus dem Westfalia-Vorstand. Ein großer Sponsor für das Fußballwochenende ist schon gefunden: „Das Autohaus Starke Lotte-Osnabrück war sofort bereit, diese jugendfördernde Maßnahme zu unterstützen“, freut sich Stalljohann und hofft auf drei weitere Hauptsponsoren, die unter anderem an einer „1000 Flyer Aktion“ beteiligt werden.

Die Anmeldungen für die erstmals in dieser Region stattfindende Fußballschule werden ab Herbst freigeschaltet sein; es bleibt also auch für die Eltern noch Zeit, den Sommerurlaub so zu planen, dass die Kinder zu Ferienbeginn ein wenig Profifußballflair erleben können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN