„Drastisch nachgelassene Nachfrage“ Schnelltestzentrum Lotte/Westerkappeln schließt am Mittwoch, 30. Juni

Von Frank Klausmeyer

350 Nasenabstriche pro Tag wurden in der Hochphase des Schnelltestzentrums im Westerkappelner Gartenkamp gemacht. Zuletzt waren es gerade mal 50 - aus Sicht des Betreibers ist das nicht mehr wirtschaftlich. (Archivbild)350 Nasenabstriche pro Tag wurden in der Hochphase des Schnelltestzentrums im Westerkappelner Gartenkamp gemacht. Zuletzt waren es gerade mal 50 - aus Sicht des Betreibers ist das nicht mehr wirtschaftlich. (Archivbild)
Frank Klausmeyer

Westerkappeln/Lotte. Das gemeinsame Corona-Schnelltestzentrum der Gemeinden Lotte und Westerkappeln schließt. „Am Mittwoch ist der letzte Tag“, teilt Betreiber Erwin Heinze mit. Als Gründe führt er die „drastisch nachgelassene Nachfrage“ und die Regelungen der neuen Testverordnung an.

Mitte April hatte die Oscura GmbH die Teststelle auf gemeinsame Initiative der Gemeinden Westerkappeln und Lotte eröffnet. Nun, nach zweieinhalb Monaten, ist Schluss. Wurden zwischenzeitlich in der Spitze bis zu 350 Abstriche am T

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN