„Wir sollten auch mal machen“ Barrierefreies Westerkappeln: Politik will nicht auf Gutachten warten

Von Anke Beimdiek

Die Rampen sind für Passanten mit Rollator oder Kinderwagen zu schmal, bemängelt die CDU/FDP-Fraktion.Die Rampen sind für Passanten mit Rollator oder Kinderwagen zu schmal, bemängelt die CDU/FDP-Fraktion.
Anke Beimdiek

Westerkappeln. Es sind Treppenaufgänge, wie zum Beispiel der an der Grundschule am Bullerdiek zur Osnabrücker Straße, hohe Bordsteine und ganz besonders das holprige Kopfsteinpflaster im Ortskern: An vielen Stellen haben es Menschen mit Handicap nicht leicht, wenn sie in Westerkappeln unterwegs sind. Wer auf den Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist, kennt sicher einige dieser tückischen Ecken.

Die CDU/FDP-Fraktion hat jüngst einen Antrag für ein barrierefreies Westerkappeln gestellt, der nun im Haupt- und Finanzausschuss diskutiert wurde. Die Verwaltung soll, so der Vorschlag der Fraktion, Angebote von Fachbüros einhole

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN