Zählung kommt nach den Baustellen Gemeinde Westerkappeln will sich Lösungen für Verkehrsproblem einiges kosten lassen

Von Anke Beimdiek

Die Polizei hält den Verkehr an, Interviewer befragen Auto- und Lkw-Fahrer nach ihrem Start- und Zielpunkt: So wie hier in Rastede sollen demnächst auch Verkehrsströme in Westerkappeln genau unter die Lupe genommen werden.Die Polizei hält den Verkehr an, Interviewer befragen Auto- und Lkw-Fahrer nach ihrem Start- und Zielpunkt: So wie hier in Rastede sollen demnächst auch Verkehrsströme in Westerkappeln genau unter die Lupe genommen werden.
IPW Ingenieurplanung GmbH & Co.

Westerkappeln. Wie könnten die Straßen in Westerkappeln im Jahr 2035 aussehen? Wie fließt der Verkehr möglichst effizient und umweltschonend durch den Ort? Ein Ingenieurbüro soll dafür jetzt Pläne entwickeln. Zunächst brauchen die Experten aber verlässliche Daten, die eine Verkehrsbefragung an den neuralgischen Knotenpunkten wahrscheinlich noch in diesem Jahr liefern soll.

Die Gemeinde möchte den Verkehrsentwicklungsplan fortschreiben. Bis ins Jahr 2035 sollen darin Strategien und Ziele für den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur zusammengefasst werden. Denn dass Westerkappeln ein Verkehrsproblem hat – insbesond

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN