Pfarreien rücken zusammen St. Agatha Mettingen und St. Margaretha Westerkappeln gründen Verbund für Kindergärten

Von Frank Klausmeyer

Pfarrer Shaji George, Werner Ramatschi und Andrea Dörmann (v.l.) unterzeichnen den Vertrag. Dieser liegt jetzt beim Bistum zur Genehmigung.Pfarrer Shaji George, Werner Ramatschi und Andrea Dörmann (v.l.) unterzeichnen den Vertrag. Dieser liegt jetzt beim Bistum zur Genehmigung.
Zentralrendantur

Westerkappeln/Mettingen. Die katholischen Kirchengemeinden St. Agatha Mettingen und St. Margaretha Westerkappeln rücken ein bisschen enger zusammen. Zum 1. Januar 2021 gründen sie für ihre vier Kindergärten einen Verbund mit einer gemeinsamen Leitung. Was sich dahinter verbirgt, wie es dazu gekommen ist und wer künftig den Hut auf hat, erläutert Burkhard Hövelmeyer, Leiter der für die Dekanate Mettingen und Ibbenbüren zuständigen Zentralrendantur.

Vertreter beider Kirchengemeinden haben am 18. November (in Westerkappeln) und am 24. November (in Mettingen) eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. „Die Verträge liegen jetzt beim Bistum Münster zur Genehmigung“, sagt Hövelmeyer. Die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN