Personal wird beschimpft Freibad am Bullerteich öffnet am 2. Juni unter Auflagen

Von Frank Klausmeyer

2,20 Meter tief zu tauchen ist nicht Pflicht, ein Absrtand von 1,50 Meter beim Schwimmen zu halten aber wohl. Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer und Schwimmmeisterin Lara Osthues erläuterten den Badebetrieb unter Corona-Bedingungen.2,20 Meter tief zu tauchen ist nicht Pflicht, ein Absrtand von 1,50 Meter beim Schwimmen zu halten aber wohl. Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer und Schwimmmeisterin Lara Osthues erläuterten den Badebetrieb unter Corona-Bedingungen.
Frank Klausmeyer

Westerkappeln. Mehr als 56.000 Besucher strömten vergangenes Jahr ins Freibad am Bullerteich, das auch bei Osnabrückern beliebt ist. Aber so viel steht fest: Dieses Jahr dürften es deutlich weniger werden.

Das liegt nicht nur am um dreieinhalb Wochen verschobenen Saisonauftakt, sondern auch an den diversen Auflagen, die vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie gelten. Von ungetrübtem Badespaß kann keine Rede sein. Maximal 250 Badegäste gl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN