Friedhelm Scheel will‘s wissen Westerkappelner fordert einheitliche Schilder für Schutzgebiete

Von Dietlind Ellerich

Insgesamt 92 Schilder, die allesamt Natur- und Landschaftsschutzgebiete in den verschiedenen Bundesländern kennzeichnen, hat der Westerkappelner Friedhelm Scheel im Lauf der Jahre gesammelt. Foto: Dietlind EllerichInsgesamt 92 Schilder, die allesamt Natur- und Landschaftsschutzgebiete in den verschiedenen Bundesländern kennzeichnen, hat der Westerkappelner Friedhelm Scheel im Lauf der Jahre gesammelt. Foto: Dietlind Ellerich
Dietlind Ellerich

Westerkappeln. Seit Jahren ist es dem Westerkappelner Friedhelm Scheel ein Dorn im Auge, dass die 16 Bundesländer ihre Natur- und Landschaftsschutzgebiete auch fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung mit unterschiedlichen Schildern kennzeichnen. Wie er für eine Einheit auch bei den Schildern kämpft.

„Die Eule soll‘s sein“, stellt Friedhelm Scheel mit Blick auf einen kleinen Ausschnitt seiner 92 Schilder großen Sammlung fest. Obwohl sich die Bundesländer schon kurz nach der deutschen Wiedervereinigung auf die Einführung der seit Mitte d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN