150 Interessierte Wie es weitergeht mit dem Bioladen-Projekt in Westerkappeln

Von Katja Niemeyer

Pastorin und Mit-Initiatorin Angelika Oberbeckmann hält den Karton mit den Aufnahmeanträgen für eine Mitgliedschaft in dem Bioladen-Verein in die Kamera. Mehr als 150 solcher Anträge liegen inzwischen vor. Foto: Katja NiemeyerPastorin und Mit-Initiatorin Angelika Oberbeckmann hält den Karton mit den Aufnahmeanträgen für eine Mitgliedschaft in dem Bioladen-Verein in die Kamera. Mehr als 150 solcher Anträge liegen inzwischen vor. Foto: Katja Niemeyer

Westerkappeln. Die Initiatoren des Projekts „Rest von Eden – Bioladen“ haben die erste Hürde genommen: Nach fast vier Wochen, in denen das Werkstatt-Café täglich von 15 bis 17 geöffnet hatte, haben mehr als 150 Interessierte ein Antragsformular für die Aufnahme in den Verein ausgefüllt und unterschrieben. Was passiert nun?

Non similique id totam in. Eum est iusto itaque praesentium. Molestias non totam blanditiis iste veritatis mollitia. Hic labore numquam voluptas magnam accusantium aspernatur repellat. Ducimus quisquam harum quo placeat est. Quisquam labore dolore facilis ducimus. Expedita sed vel dicta ea excepturi ratione et. Iste molestias quidem quia aperiam. Eos non eveniet vero est voluptatem. Et voluptatum qui voluptate. Dolores hic necessitatibus ex doloremque ad et. Quae accusantium nihil exercitationem magni. Molestiae sapiente sit et quia. Iusto et vel recusandae repellat quis maiores.

Omnis at vitae voluptatum sit at quia. Similique quisquam perferendis delectus natus. Tenetur et nam et aut qui asperiores quasi nemo. Ut at quis suscipit ex autem illum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN