Infos zur gymnasialen Oberstufe Gesamtschule Lotte-Westerkappeln will mit Sport-Leistungskurs punkten

Von Dietlind Ellerich

Schulleiter Manfred Stalz (2. von rechts), Oberstufenkoordinator Kai Schröter (links) sowie das Beratungsteam mit Jennifer Burrey, Jürgen Övermöhle (Mitte) und Jens Schütte stellten die Möglichkeiten der zukünftigen Oberstufe der Gesamtschule Lotte-Wsterkappeln vor. Foto: Dietlind EllerichSchulleiter Manfred Stalz (2. von rechts), Oberstufenkoordinator Kai Schröter (links) sowie das Beratungsteam mit Jennifer Burrey, Jürgen Övermöhle (Mitte) und Jens Schütte stellten die Möglichkeiten der zukünftigen Oberstufe der Gesamtschule Lotte-Wsterkappeln vor. Foto: Dietlind Ellerich

Westerkappeln/Lotte. „Moment mal!“ Just als Kai Schröter, Koordinator der zukünftigen Oberstufe der Gesamtschule in Westerkappeln, vor 80 Jugendlichen und ihren Eltern mit der Informationsveranstaltung beginnen will, stürmen vier Gestalten die Bühne und machen auf ihre Weise Werbung für die dreijährige Vorbereitung auf die Allgemeine Hochschulreife.

Die Gesamtschüler Luca Borchardt, Phil Konnemann, Anne Kühne und Jule Westermann nahmen die Motivation früherer Oberstufenschülergenerationen aufs Korn und kamen mit dem Motto „Viele Wege. Viele Chancen. Unsere Oberstufe“ zu dem Schluss, dass der Besuch der Oberstufe der Gesamtschule eine gute Wahl sei. 

Fakten und Zahlen gab es nach diesem lockeren Auftakt von Koordinator Schröter, Schulleiter Manfred Stalz und dem Beratungsteam Jennifer Burrey, Jürgen Övermöhle und Jens Schütte. Da ging es um die Einführungsphase und die zweijährige Qualifikationsphase, um das Fächertableau und um mögliche Abschlüsse, um Grund- und Leistungskurse, Projekt- und Vertiefungskurse, um individuelle Förderung und ein Alleinstellungsmerkmal der Oberstufe, die zum Schuljahr 2020/2021 in Westerkappeln an den Start geht.

Werbetrommel für das neue Angebot

Mit einem Leistungskursus im Fach Sport möchte die Gesamtschule Lotte-Westerkappeln der Schule ein besonderes Profil geben. Sportlehrer Övermöhle rührte die Werbetrommel für die Wahl, warnte aber auch davor, einen LK Sport zu unterschätzen. Die praktische Leistung fließe nur zu einem Viertel in die Note ein, gab er zu bedenken. Durch eine Kooperation mit dem Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Mettingen sei eine Erweiterung des Fächertableaus möglich, kündigte Schulleiter Stalz an.  

Den Sorgen der Eltern, ihre Kinder könnten die falschen Fächer wählen, nahmen die Beratungslehrer am Donnerstag den Wind aus den Segeln. „Die Beratung ist so gut, dass die Jugendlichen mit ihrer Wahl sicher durch die Oberstufen kommen“, bekräftigt Sportlehrer Övermöhle. Ebenso machten die Lehrer deutlich, dass ihnen die Kooperation mit den Eltern ihrer Schüler wichtig sei. 

Viele Familien nutzten nach der Präsentation in der Aula die Gelegenheit, an den Informationstischen im Foyer Detailfragen zu klären.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN