Kreisliga B Verfolgerduell geht an Mettingen II, Fünferpack von Velpes Bovenschulte

Lottes U23, hier mit Thomas Ott (rechts), ließ beim 1:4 bei Eintracht Mettingen II, hier mit Christian Nagelmann, vieles vermissen, was den Fußball ausmacht. Foto: MrugallaLottes U23, hier mit Thomas Ott (rechts), ließ beim 1:4 bei Eintracht Mettingen II, hier mit Christian Nagelmann, vieles vermissen, was den Fußball ausmacht. Foto: Mrugalla

Westerkappeln. In der Kreisliga B1 hat Tabellenführer SC Velpe Süd durch ein 6:1 im Topspiel gegen den TuS Recke II die Spitze souverän verteidigt. Zudem hat Westfalia Westerkappeln nach drei Partien ohne Sieg gegen Bevergern einen überzeugenden Dreier gelandet. In der Kreisliga B2 behielt Eintracht Mettingen II im Topspiel gegen Lottes U23 klar die Oberhand.

Kreisliga B1

SC Velpe Süd - TuS Recke II 6:1 (2:1): Nachdem Velpe in der Anfangsviertelstunde drei gute Möglichkeiten ausgelassen hatte, ging der Gast Mitte des ersten Durchgangs mit einem abgefälschten Schuss ins lange Eck in Führung. Kurz darauf konnte Velpe einen Kopfball auf der Linie klären und das 0:2 verhindern. In der 35. Minute leitete Lucas Bovenschulte die Wende ein. Die Gastgeber bekamen gut 15 Meter in der gegnerischen Hälfte einen Freistoß, den der Stürmer blitzschnell, aber regelkonform ausführte. Der Ball senkte sich über den verdutzten Gäste-Keeper hinweg ins Netz. Unmittelbar vor dem Pausentee erzielte Bovenschulte mit einem trockenen Schuss das 2:1 für den Tabellenführer. 120 Sekunden nach Wiederbeginn legte Dominik Sickendieck quer zu Dennis Horst, der am zweiten Pfosten auf 3:1 stellte. Das war die Vorentscheidung, doch Velpe hatte noch lange nicht genug. Allen voran Bovenschulte war richtig auf den Geschmack gekommen und steuerte noch drei weitere Tore (66., 69. und 70.) zum Kantersieg bei. Mustergültig bedient wurde er dabei jeweils von Helge Przijbijlski aus dem zentralen Mittelfeld.    

Westfalia Westerkappeln - Stella Bevergern 6:0 (2:0): Nach drei Spielen in Folge ohne Sieg waren die Westerkappelner gegen Bevergern in der Pflicht, drei Punkte zu holen. Das Ansinnen war der Westfalia von Beginn an anzumerken. Das 1:0 nach nur vier Minuten durch Till Schoenfeld nach einem Eckball erleichterte das Vorhaben. Schoenfeld war es auch, der das 2:0 (38.) nach Vorarbeit von Kait Schimke besorgte. Auch nach dem Wechsel war Westerkappelns Angreifer weiter in Torlaune. In der 51. Minute setzte er per Kopf nach Flanke von Leon Fischer noch einen drauf. Bastian Dölemeyer (56.), Fischer (85.) und nochmals Schoenfeld (87.) erzielten die weiteren Tore zum hochverdienten Heimsieg.

Westfalia Westerkappeln war nach drei Spielen ohne Dreier gegen Bevergern der Siegeswille anzumerken. Exemplarisch dient hier die Grätsche von Steffen Kellermeyer (links). Foto: Mrugalla

GW Steinbeck - SF Lotte III 3:1 (2:0): Lotte hätte durchaus in Führung gehen können, Jobe Gallass Fallu scheiterte aber am Pfosten. Besser machten es die Grün-Weißen, die nach 36 Minuten einen Fehler der Gäste bestraften. Zwei Minuten vor der Pause leisteten sich die Sportfreunde eine weitere Unzulänglichkeit, und wieder schlug der Tabellenzweite Kapital daraus. Nach dem 3:0 durch einen Strafstoß nach gut einer Stunde war die Partie entschieden. Lotte steckte dennoch nicht auf und kam durch Moritz Genßler (78.) zum verdienten Ehrentor. 

Kreisliga B2

Eintracht Mettingen II - SF Lotte U23 4:1 (1:0): "Wir sind zu keiner Phase des Spiels für Punkte in Frage gekommen", resümierte SFL-Coach Raphael Palm. Mettingen setzte die Gäste früh unter Druck, womit Lotte nicht zurecht kam. Somit kamen die Blau-Weißen nicht ins Spiel, sodass die Tore für die Eintracht nur eine Frage der Zeit waren. Beim Führungstreffer nach 37. Minuten profitierte Leon Gilhaus von einem zu kurzen Rückpass der Gäste. Zwei Minuten nach der Pause folgte der nächste Nackenschlag für die Lotter, die durch Julian Michel den zweiten Gegentreffer hinnehmen mussten. Von dem frühen Schock erholten sich die Sportfreunde nicht mehr. Mettingen erkannte seine Chance und zog durch Tore von Alexander Schoppe (65.) und Antonius Nagelmann (78.) auf 4:0 davon. Alexander Meyer (83.) gelang wenigstens noch der Ehrentreffer für die U23.

SC Dörenthe II - SV Büren II 4:2 (2:1): Die Gastgeber erzielten nach zwölf Minuten den ersten Treffer der Partie, den Tobias Poppe nach gut einer halben Stunde egalisierte. Lange hielt das Unentschieden jedoch nicht, denn in der 36. Minute legte Dörenthe wieder vor und nahm den Vorsprung mit in die Kabine. Auch nach dem Seitenwechsel waren es die Gastgeber, denen der erste Treffer gelang (64.). Leon Höfner ließ Büren mit seinem Anschlusstor elf Minuten vor dem Ende auf einen Zähler hoffen, drei Minuten vor dem Schlusspfiff machte Dörenthe den Sack endgültig zu.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN