„Saison mit Höhen und Tiefen“ Freibad am Bullerteich geht in Winterpause

Von Nele Maeder

Schwimmmeisterin Lara Osthues wird heute um 13 Uhr im Freibad am Bullerteich den Schlüssel umdrehen. Foto: Nele MaederSchwimmmeisterin Lara Osthues wird heute um 13 Uhr im Freibad am Bullerteich den Schlüssel umdrehen. Foto: Nele Maeder

Westerkappeln. Am Samstag, 7. September, können sich Schwimmbegeisterte ein letztes Mal vor der Winterpause in die mittlerweile abgekühlten Fluten des Kappelner Freibads stürzen. Für Schwimmmeisterin Lara Osthues war es nicht nur ihre erste, sondern auch „eine schöne Saison mit Höhen, aber auch Tiefen“.

Über zu wenige Besucher können sie und die Gemeinde sich bestimmt nicht beschweren. Insgesamt hat Osthues bis gestern Mittag 13 Uhr exakt 56.291 Besucher gezählt. Am Nachmittag werden wohl noch ein paar dazukommen. Heute ist das Freibad letztmalig von 8 bis 13 Uhr geöffnet. 

2626 Besucher an einem Tag

Der besucherstärkste Tag war der 25. Juni mit 2626 Gästen. Das zurückliegende, heiße Wochenende zog auch noch zahlreiche Schwimmer an. Addiert waren es letzten Samstag und Sonntag im August 1164.

Das Freibad am Bullerteich hatte diesen Sommer auch einiges an Programm zu bieten. „Mein persönliches Highlight war das Kinderschwimmen. Es war toll zu sehen, wie viele Kinder diesen Sommer schwimmen gelernt haben. Und auch das Schwimmen im Kerzenlicht war sehr schön“, schwärmt Osthues. Erschütternd sei dagegen der plötzliche Tod ihres langjährigen Vorgängers Heinrich Elgert gewesen, der als Besucher im Freibad verstorben ist.

Für die Schwimmmeisterin ist die Saison aber noch lange nicht zu Ende. Nun muss das Freibad bis Anfang November winterfest gemacht werden.

Hundeschwimmen

Einen Öffnungstermin gibt es aber doch noch: Am Samstag, 14. September, findet von 14 bis 17 Uhr das Hundeschwimmen vom Tierschutzverein Arche for Dogs statt. Der Eintritt kostet pro Vierbeiner 50 Cent. Die Hundehalter sollten den Impfpass und Versicherungsschein mitzubringen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN