Mit Westerkappeln nie warm geworden Künstler Heinrich Brummack ist tot

Von Monika Everling


Westerkappeln/Schwäbisch Hall. Heinrich Brummack ist gestorben. In Westerkappeln und Umgebung hat der Künstler über seinen Tod hinaus Spuren hinterlassen. Mit der Gemeinde war Brummack jedoch nie richtig warm geworden und die Gemeinde nicht mit ihm.

Wie erst jetzt bekannt geworden ist, starb Brummack bereits am 21. Februar im Alter von 82 Jahren in Schwäbisch Hall, wohin er vor sieben Jahren gezogen ist. Anders als im Tecklenburger Land genoss der Bildhauer dort stets eine große Wertsc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN