Explosion im Ortskern Fünf Festnahmen nach Brandanschlag in Westerkappeln

Meine Nachrichten

Um das Thema Westerkappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wie am Freitagnachmittag aus gut informierten Justizkreisen zu erfahren war, gab es im Fall des Brandanschlags auf den Orientladen in Westerkappeln am Freitag fünf Festnahmen. Foto: Heinrich WeßlingWie am Freitagnachmittag aus gut informierten Justizkreisen zu erfahren war, gab es im Fall des Brandanschlags auf den Orientladen in Westerkappeln am Freitag fünf Festnahmen. Foto: Heinrich Weßling 

Westerkappeln/ Münster. Wie am Freitagnachmittag aus gut informierten Justizkreisen zu erfahren war, gab es im Fall des Brandanschlags auf den Orientladen in Westerkappeln am Freitag fünf Festnahmen.

Weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft in Münster, die die Ermittlungen in dem Fall übernommen haben, waren bis Redaktionsschluss erreichbar, um die Information offiziell zu bestätigen. ( Zum Video)

Kurz nach 3 Uhr am Mittwoch, 7. Februar, hatte eine Explosion den Ortskern in Westerkappeln erschüttert. Der Orientladen „Siverek“ am Kreuzplatz lag bei anbrechendem Morgenlicht ausgebrannt in Trümmern. Schnell stand fest: Es war Brandstiftung.

Das Polizeipräsidium Münster übernahm die Ermittlungen. Dass bei der Detonation niemand verletzt wurde, auch nicht die Familien, die über dem Orientladen wohnen, grenzte an ein Wunder. Auch deshalb wurde nicht nur wegen schwerer Brandstiftung, sondern auch wegen versuchter Tötung ermittelt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN