Ein Artikel der Redaktion

Sieben Kameraden geehrt Werlter Reservisten feiern 50-jähriges Jubiläum

Von Julia Kleene, Julia Kleene | 20.06.2016, 17:18 Uhr

Die Reservistenkameradschaft (RK) Werlte hat am Samstag ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Insgesamt sieben Mitglieder wurden währenddessen mit der goldenen Schützenschnur ausgezeichnet.

„Der RK Werlte ist kompetenter, sicherheitspolitischer Ansprechpartner und fürsorgliche Familie für alle Reservisten, in deren Brust das Soldatenherz noch schlägt“, sagte der Vorsitzende Carsten Kohle. Die RK wurde im Juni 1966 in Sögel gegründet. Es habe stürmische und friedvolle Zeiten gegeben, in denen es „stetig auf und ab“ gegangen sei. Aufgrund mangelnder Vereinsarbeit und Motivation entwickelte sich der RK Sögel Anfang der 70er zur RK Werlte.

„Bis heute sind individuelle Traditionen, Bräuche, Eigenarten und auch Eigensinnigkeiten entstanden, die zur Selbstverständlichkeit geworden sind“, sagte Kohle.

Der stellvertretende Landesvorsitzender und Kreisvorsitzende Thomas Landwehr sprach der RK Werlte eine hohe Wertschätzung im öffentlichen Leben zu. „Es ist dieses Miteinander-Füreinander-Gefühl, welches viele jungen Männer erst in der Wehrdienstzeit erleben“, sagte Landwehr. Dieses Gefühl der Kameradschaft löse eine derartige Faszination aus, dass selbst Ungediente sich in der RK engagierten. In der RK Werlte, die etwa 160 Mitglieder umfasst, liege dieser Anteil bei 20 Prozent.

Der stellvertretende Bürgermeister Wilhelm Goldschmidt, der seit mehr als 30 Jahren Mitglied der RK ist, lobte die Reservisten als wichtige Mittler zwischen Bundeswehr und ziviler Gesellschaft. „Hoffen wir, dass sie niemals auf den ursprünglichen Zweck - ihrer Ausbildung dem Verteidigungsfall - zurückkommen müssen.“

Die RK nutzte den feierlichen Anlass, um einzelne Vereinsmitglieder für ihre besonderen Leitungen zu ehren. Der Obergefreite Axel Möller, Hauptfeldwebel Holger Thien, Staatsgefreite Tanja Krebs, Hauptfeldwebel Jens Mühter, Hauptgefreiter Wilhelm Willemsen, Oberstabsfeldwebel Thomas Landwehr und Hauptfeldwebel Carsten Kohle wurden von der Bundeswehr mit der goldenen Schützenschnur ausgezeichnet.

Diese wird bei besonderen Schießleistungen mit der Pistole, dem Gewehr und dem Maschinengewehr vergeben. Landwehr hat die Bedingungen bereits zum 18. Mal erfüllt. Kohle erhielt zudem die Landesmedaille aufgrund seiner herausragenden Mandatstätigkeit. Monique Tegeder erhielt für ihre Arbeit als stellvertretende Vorsitzende der Reservistenkameradschaft die bronzene Ehrennadel des deutschen Reservistenverbandes. „Es liegt an uns allen, die Tradition dieser Kameradschaft zu hüten und in die Zukunft zu tragen“, sagte Kohle.