Ein Artikel der Redaktion

Neuer Auftritt für Gemeinden Neues Logo der SG Werlte geht einen Strich weiter

Von Hermann Hinrichs | 29.07.2014, 22:14 Uhr

Die Samtgemeinde Werlte hat nun ein neues Logo und zugleich einen neuen Wahlspruch: „Fünf Gemeinden... eine Gemeinschaft“. Am Dienstag präsentierten Erster Samtgemeinderat Ludger Kewe, Fachbereichsleiterin Innerer Service Nicole Stevens und die kreative Kraft hinter der Neuerung, Rabea Monecke von der Gesellschaft „Schön! werben+gestalten“ aus Lingen, das Logo und den Schriftzug.

Laut Kewe ist es mit diesen ersten Neuerungen aber noch nicht getan. Es geht auch darum, den Auftritt der Samtgemeinde und ihrer fünf Mitgliedsgemeinden nach außen zu vereinheitlichen und mit einem hohen Wiedererkennungswert auszustatten – es soll ein sogenanntes Corporate Design entstehen. Mit dem Logo sei nun ein erster Schritt in diese Richtung getan worden.

Wie Rabea Monecke ausführte, steht das Logo für den Buchstaben W, ist aber zugleich um einen weiteren Strich ergänzt worden. „Das Logo geht einen Strich weiter, weil genau das die Kompetenzen der Samtgemeinde symbolisiert: In Werlte denkt man unkonventionell, modern und bürgernah, dabei immer zum Wohle aller.“ Die Farben der fünf Striche seien den Wappen der jeweiligen Gemeinden entnommen. Da, wo es sich anbiete, könnten die Logos um Bilder ergänzt werden, die „die Dynamik der Region zeigen“.

Die Mitgliedsgemeinden werden laut Kewe gleichsam wie die Samtgemeinde nun ebenfalls dieses Logo verwenden, allerdings mit dem farblich passenden Ortsnamen. „Wir haben die Auswahl des Logos zusammen mit allen Gemeinden abgestimmt.“ Diese hätten bislang sehr unterschiedliche Auftritte gehabt. Das Corporate Design wird sich voraussichtlich zum Jahreswechsel auch auf der Internetseite der Samtgemeinde wiederfinden. „Das ist der nächste große Schritt“, kündigt Kewe eine grundlegende Neugestaltung des gemeinsamen Internetauftritts der SG und der Mitgliedsgemeinden an.

Sie soll laut Monecke in Zukunft stärker auf Zielgruppen wie Bürger, Touristen und Unternehmen zugeschnitten sein und auch auf Geräten wie Tablet-PC und Smartphone funktionieren.