Ein Artikel der Redaktion

HaWeKo übernimmt Metallbau Bookjans in Lorup erfolgreich saniert

07.07.2014, 13:32 Uhr

hjh/pm Lorup. Das Ende Februar in die Insolvenz geratene Loruper Traditionsunternehmen Bookjans Metallbau ist nach Abschluss des vorläufigen Insolvenzverfahrens erfolgreich an eine neue Gesellschaft übergeben worden. Das teilte Insolvenzverwalter Frank Kreuznacht am Montag mit.

Die Gläubigerversammlung hat am 30. Juni dem Übertragungskonzept zugestimmt, bei dem die neu gegründete HaWeKo GmbH & Co. KG mit Sitz in Lorup das Anlagevermögen des insolventen Unternehmens erwirbt. Alle Mitarbeiter einschließlich der Geschäftsführung wurden durch die neue Gesellschaft übernommen.

Nachdem das Unternehmen im Insolvenzeröffnungsverfahren fortgeführt wurde, ist es Insolvenzverwalter Kreuznacht nach eigenen Angaben gelungen, einen regional ansässigen Unternehmer als Investor für das Unternehmen zu gewinnen.

In der Pressemitteilung heißt es dazu weiter: „Vor dem Hintergrund eines langfristigen Engagements am Standort Lorup beabsichtigt der Investor durch weitere Investitionen, die Modernisierung des Geschäftsbetriebes voranzutreiben und das Unternehmen zukunftsfähig zu machen.“ Der Grundstein für einen langfristigen Fortbestand des im Jahr 1901 gegründeten Metallbauunternehmens sei damit gelegt.

Hervorzuheben ist laut Kreuznacht die konstruktive Zusammenarbeit mit der Sparkasse Emsland als Hauptgläubigerin, „die mit sachgerechten Lösungsansätzen den Übertragungsprozess wesentlich unterstützt hat“.

Hintergrund der Insolvenz war, dass der Hauptauftraggeber von Bookjans Ende des Jahres 2012 seine Geschäftsbeziehung mit dem Loruper Metallbaubetrieb abgebrochen hat. Danach waren massive Überkapazitäten entstanden. Damit war auch ein Abbau der Belegschaft einhergegangen. In Spitzenzeiten waren in dem Unternehmen bis zu 80 Mitarbeiter tätig. Das Traditionsunternehmen erlitt aber schon im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise einen Knick. Im Jahr 2012 waren es noch 35 Beschäftigte, die bei dem Betrieb im Gewerbegebiet Ziepelkamp angestellt waren. Das Unternehmen hat sich von einem Hufbeschlag- und Schmiedebetrieb zu einem Maschinen- und Anlagenbauer entwickelt.

Weitere Nachrichten aus der Samtgemeinde Werlte finden Sie unter www.noz.de/werlte