Ein Artikel der Redaktion

Polizei sucht Zeugen Gulli in Werlte auf Straße gelegt: Fünf Kilometer Ölspur nach Unfall

Von Mirco Moormann | 20.08.2019, 11:54 Uhr

In Werlte ist es in der Nacht zu Montag zu einem Unfall samt Umweltverschmutzung gekommen, da Unbekannte ein Gulligitter auf die Straße gelegt hatten.

Wie die Polizei mitteilt, wurde das Gulligitter am Sundernweg ausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Gegen 4.30 Uhr fuhr ein 56-jähriger Mann mit seinem Fiat Ducato über das eiserne Gitter. Dabei riss die Ölwanne des Fahrzeuges auf. Weil der Fahrer den Schaden zunächst nicht bemerkte, setzte er seine Fahrt fort und verursachte dadurch eine Ölspur auf 5,5 Kilometern Länge.

Die Fahrbahn wurde durch eine Spezialfirma gereinigt. Die Polizei in Sögel hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenaussagen unter der Telefonnummer 05952 93450 entgegen.