Fünf Hektar neue Flächen Werlter Industriegebiet wird erweitert

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An der Fleerstraße (rechts) in Werlte soll ein Wohnquartier errichtet werden. Foto: Archiv/MoormannAn der Fleerstraße (rechts) in Werlte soll ein Wohnquartier errichtet werden. Foto: Archiv/Moormann

Werlte. Der Stadtrat in Werlte hat den Weg für eine Erweiterung des Industriegebietes an der Harrenstätter Straße freigemacht. Zudem wurden mehrere Bebauungsplanänderungen vorangetrieben.

Die Stadt konnte, so teilte es Stadtdirektor Ludger Kewe mit, eine Fläche von etwa fünf Hektar an der Harrenstätter Straße erwerben. Die Flächen, die bereits erworben sind oder kurz vor Abschluss der Kaufverträge stehen, schließen an das Gebiet an und lieben südöstlich des neuen Kreisverkehrsplatzes an der Harrenstätter Straße.

Die Grundstücke böten sich hervorragend als Gewerbeflächen an, auch der Bedarf nach Flächen sei nach wie vor hoch, so Kewe. Der Rat beschloss deshalb einstimmig den Aufstellungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplans Nr. 116 „Harrenstätter Straße IV“. Alle notwendigen Verfahrensschritte sollen durgeführt werden.

Einen Aufstellungsbeschluss fasste der Rat ebenfalls für das neue Wohnquartier im Werlter Ortskern. Wie berichtet plant ein Investor den Bau von mehreren Häusern zwischen der Fleerstraße und der Straße „Am Pfad“. Auch hier werden alle weiteren nötigen Verfahrensschritte eingeleitet.

Damit ein Landwirt auf seinem Grundstück eine Güllegrube und einen Hallenerweiterung bauen kann, muss ebenfalls der Bebauungsplan geändert werden. Der Landwirt hatte der Stadt ein Grundstück verkauft, auf dem sich eine Halle und eine Güllegrube befanden. Nun möchte er diese auf einem vorhandenen Grundstück wieder errichten. Auch hier wurde der Aufstellungsbeschluss gefasst und die weiteren Verfahrensschritte eingeleitet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN