zuletzt aktualisiert vor

Wettbewerb auf Plattdeutsch Gymnasium Werlte ermittelt Schulsieger im Vorlesen

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Mit den Schulsiegern </em>(von links) Hendrik Wessendorf, Roman Dierkes und Annika Lembeck freuen sich Schulleiter Heinz-Joseph Thöle (2. von links) und Deutschlehrerin Ines Hukelmann (rechts), die den Wettbewerb am Gymnasium Werlte koordiniert hat. Foto: LedwaMit den Schulsiegern (von links) Hendrik Wessendorf, Roman Dierkes und Annika Lembeck freuen sich Schulleiter Heinz-Joseph Thöle (2. von links) und Deutschlehrerin Ines Hukelmann (rechts), die den Wettbewerb am Gymnasium Werlte koordiniert hat. Foto: Ledwa

Werlte. Den plattdeutschen Lesewettbewerb am Gymnasium Werlte haben Roman Dierkes (für die Jahrgänge 5 und 6), Annika Lembeck (Jahrgänge 7 und 8) und Hendrik Wessendorf (Jahrgänge 9 und 10) gewonnen. Die drei Schulsieger nehmen damit für ihre jeweilige Altersklasse am Kreisentscheid des Lesewettbewerbs im April teil. Das teilte das Gymnasium mit.

Frei nach dem Motto „Wecker kann’t am besten?“ hatten sich zehn Mädchen und acht Jungen der Jahrgänge 5 bis 10 am Schulentscheid des Wettbewerbs „Schüler lesen Platt“ der Sparkasse Emsland beteiligt. Gekonnt und mit viel Witz trugen die Schülerinnen und Schüler selbst ausgewählte Geschichten vor wie zum Beispiel über einen Schützenfestbesuch.

Die Jury, bestehend aus drei plattdeutschen Muttersprachlern, Marianne Thöle, Ines Hukelmann und Stefan Schute, entschied sich nach eingehender Beratung für Roman Dierkes als Sieger für den fünften und sechsten Jahrgang. Platz zwei erreichte Christina Funke und Jonas Rawe den dritten Platz. Im siebten und achten Schuljahr siegte Annika Lembeck vor Anne Helmer und Christian Lüken. In der Altersgruppe der 9. und 10. Klassen lag Hendrik Wessendorf vor Marcel Jansen und Mareike Schmits.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN