Gewerbegebiet soll erweitert werden Heribert Kleene weitere fünf Jahre Bürgermeister in Vrees

Elf Mitglieder umfasst der Rat der Gemeinde Vrees um den wiedergewählten Bürgermeister Heribert Kleene (Zweiter von rechts). Foto: Marina HellerElf Mitglieder umfasst der Rat der Gemeinde Vrees um den wiedergewählten Bürgermeister Heribert Kleene (Zweiter von rechts). Foto: Marina Heller

helm Vrees. Heribert Kleene (CDU) wird auch in den kommenden fünf Jahren die Geschicke der Gemeinde Vrees leiten. Einstimmig votierte der Gemeinderat bei seiner konstituierenden Sitzung für die Wiederwahl des Bürgermeisters. Zu den Stellvertretern wurden Astrid Heymann (CDU) und der Parteikollege Michael Westermann gewählt.

„Ich möchte allen Wählern für ihre Bereitschaft, an der Wahl teilzunehmen sowie auch meinen Ratskollegen für das entgegengebrachte Vertrauen danken“, bedankte sich Kleene. Der Weg in den Gemeinderat sei immer ein Weg ins Ungewisse. „Aber wir sind gut vorbereitet. Wir stehen auf solidem Grund, haben geordnete Finanzen und eine intakte Dorfgemeinschaft“, so der Bürgermeister. Für die kommenden fünf Jahre würde er seine ganze Kraft für eine ehrliche und offene Gemeindearbeit aufwenden. Auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Gerd Rieken zeigte sich über die Wahl erfreut: „Wir wissen, was wir an unserem Bürgermeister haben. Ein Team ist immer nur so gut wie sein Leader.“

Bau einer neuen Turnhalle

Schwerpunktmäßig sei für die nächsten Jahre die Erweiterung des Gewerbegebietes geplant, das derzeit 800 Arbeitsplätze bietet. Weiterhin soll der Bau einer Turnhalle realisiert werden. Das Projekt „Alt werden in Vrees“ sei laut Kleene eine modellhafte Leistung und würde in den nächsten Jahren weiterentwickelt. In diesem Zuge sollen ferner neue Wohngebiete eingerichtet werden. Außerdem wolle der Gemeinderat besonders die Vereine stärken und unterstützen.

Alle elf Ratsmitglieder der Gemeinde Vrees gehören der CDU an. Somit entfiel auch die Wahl der Fraktionen auf die Ausschüsse. Gebildet wurden zwei Ausschüsse. Hierzu zählt der Bau- und Wegeausschuss, dessen Vorsitz Alfons Schrandt und Gerd Rieken als sein Stellvertreter innehaben. Zudem leiten Rieken als Vorsitzender und Schrandt als Stellvertreter künftig ebenso den Ausschuss für Kultur, Jugend und Sport.


0 Kommentare