zuletzt aktualisiert vor

CDU hält alle elf Sitze Kleene weiter Bürgermeister der Gemeinde Vrees

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einstimmig wählte der Gemeinderat Vrees Heribert Kleene (Mitte) erneut zum Bürgermeister. Seine Stellvertreter sind Astrid Heymann und Michael Gerdes. Foto: Heinz BenkenEinstimmig wählte der Gemeinderat Vrees Heribert Kleene (Mitte) erneut zum Bürgermeister. Seine Stellvertreter sind Astrid Heymann und Michael Gerdes. Foto: Heinz Benken

Vrees. In der Gemeinde Vrees herrschen klare politische Verhältnisse. Nachdem die CDU bei der Kommunalwahl im September in der Hümmlinggemeinde 100 Prozent erzielte, besetzen die Christdemokraten nun im Rat alle elf Sitze. Erstmals gehören dem Kommunalparlament drei Frauen an.

Bislang gehörte dem Gemeinderat mit Lukas Jansen auch ein SPD-Vertreter an. Allerdings waren weder die Sozialdemokraten noch andere Parteien oder politische Gruppierungen in Vrees zur Wahl angetreten.

In der konstituierenden Ratssitzung am Donnerstagabend wurde der bisherige Bürgermeister Heribert Kleene in geheimer Wahl einstimmig wiedergewählt. Kleene, der seit 1991 Bürgermeister ist, nannte als Schwerpunkte der kommenden Jahre die Erweiterung des Gewerbegebiets, den Neubau einer Turnhalle und die Weiterentwicklung des Projekts „Altwerden in Vrees“ noch zu Beginn des kommenden Jahres. Ziel sei es, das Bestmögliche zum Wohle der Bürger zu leisten, die in die kommunalpolitischen Entscheidungsprozesse einbezogen werden sollten. Dank „geordneter Finanzen“ sei die Gemeinde zu Investitionen in der Lage.

Zu stellvertretenden Bürgermeistern wurden Astrid Heymann (auch allgemeine Verwaltungsvertreterin) und Michael Gerdes gewählt. Kleene und seine beiden Stellvertreter bilden zugleich den Verwaltungsausschuss. Vorsitzender des Bauausschusses ist Reiner Wessels und des Kulturausschusses Ingrid Peters. Sprecher der Christdemokraten ist Olaf Wolthoff.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN