13 Jugendliche besuchen Lubomino Lorup: Dritter Schüleraustausch in nur 13 Monaten

13 Jugendliche aus Lorup und 13 Jugendliche aus Lintgen in Luxemburg waren fünf Tage zu Gast am Gymnasium Lubomino in Polen. Foto: privat13 Jugendliche aus Lorup und 13 Jugendliche aus Lintgen in Luxemburg waren fünf Tage zu Gast am Gymnasium Lubomino in Polen. Foto: privat

Lorup. Am dritten Schüleraustausch in nur 13 Monaten hat nun die Grund- und Oberschule Lorup teilgenommen. Damit hält die Schule ihre Partnerschaft mit dem Gymnasium Lubomino in Polen und dem Jugendzentrum in Lintgen, Luxemburg, weiter auf großer Flamme. Jetzt waren Oberschülergruppe der 9. und 10 Klassen in Lubomino zu Gast.

Das erste Treffen fand nach Mitteilung von Schulleiter Jan Heinemann in Lorup statt, das zweite im Mai in Luxemburg. Nun war Lubomino das Ziel der Schüler aus Lintgen und Lorup, sodass jetzt jede Schule einmal Besuch von ihren beiden Partnerschulen hatte. „Diese besondere Form der Partnerschaft und des Jugendaustausches ist wohl einmalig und gibt den Schülern die Gelegenheit, sich durch das dreimalige Treffen sehr gut kennenzulernen“, freut sich Heinemann. Es seien feste Freundschaften entstanden und die Jugendlichen besuchten sich teilweise in den Ferien privat und hielten engen Kontakt über das Internet.

Laut Heinemann nahmen die Loruper Schüler „viele schöne Eindrücke aus Polen mit“. Sie wandelten beim Besuch einer „Deutschordens-Burg“ und eines „Museumsdorfes“ auf den Spuren der gemeinsamen deutschen Vergangenheit. Sie staunten über die rasche Entwicklung Polens und die vielen neuen Straßen und Gebäude und hatten beim Besuch der „Galeria-Warminska“ in Olstyn (Allenstein) den Eindruck, in einem großen deutschen Shopping-Center zu sein. Beindruck waren die Jugendlichen nach Mitteilung der Schule auch von der Gastfreundlichkeit, mit der sie von den Gastfamilien aufgenommen worden sind.

Ermöglicht wurde die Fahrt nach Polen durch finanzielle Unterstützung vom Landkreis Emsland, der Raiffeisenbank Lorup, dem Förderverein der Grund- und Oberschule Lorup sowie der Gemeinden Lorup, Rastdorf und Vrees, aus denen die Schüler stammen. Getragen wird die Schulpartnerschaft durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk.