Verlosung zum Herbstmarkt Werlte: Goldbarren noch nicht abgeholt

Von Birgit Brinker

Eine Digitalkamera konnten Dirk Pommerinke (links) und Wilhelm Heermann (rechts) vom HGV Werlte während der Verlosung direkt an den Gewinner überreichen. Foto: Birgit BrinkerEine Digitalkamera konnten Dirk Pommerinke (links) und Wilhelm Heermann (rechts) vom HGV Werlte während der Verlosung direkt an den Gewinner überreichen. Foto: Birgit Brinker

Werlte. Vier Tage lang hat die Gemeinde Werlte ganz im Zeichen des Herbstmarktes gestanden. Auf dem traditionellen Viehmarkt haben am Montag etliche Tiere den Besitzer gewechselt.

Neben vielen Ponys und Kleintieren standen dort unter anderem drei Lamas zum Verkauf. Diese finden eine neue Heimat in Nordhorn, um dort frisches Blut in eine Herde zu bringen. Bayrisch ging es unterdessen im Festzelt zu. Die Band „Allgäu Power“ sorgte hier für Stimmung. Auch in Werlte lassen es sich mittlerweile viele Besucher des Frühschoppens am Montag nicht mehr nehmen, in Tracht und Dirndl zu erscheinen.

Mit Spannung wurde die Verlosung des Handels- und Gewerbevereins (HGV) im Gewerbezelt erwartet. Nur wenige Gewinne konnten jedoch direkt übergeben werden. Auch der Hauptpreis, ein Goldbarren im Wert von 8000 Euro, wartet noch auf seinen Gewinner. Die Gewinne verfallen jedoch nicht.

Folgende Losnummern können somit noch gegen Gewinne eingetauscht werden: 1. Preis, Goldbarren, 8468; 2. Preis, E Fahrrad, 12943; 3. Preis, Fernseher, 1120. Weitere Preise entfallen auf die Nummern 11357, 3710, 7072, 1434, 4069, 5170, 15116, 1084, 13744, 3875, 11192, 2588, 12768, 2735, 7155, 11751, 2738, 11147, 4508, 12127 und 14023.

Die Gewinne können laut Mitteilung des Handels- und Gewerbevereins ab Mittwoch, 1. Oktober, bei der Hümmlinger Volksbank in Werlte abgeholt werden.