Offene Tür am 19. Oktober Gewerbegebiet Werlte wird 60 Jahre alt

Von

Mit druckfrischen Plakaten in den Händen bereitet sich der Arbeitskreis auf das Jubiläumsfest im Oktober vor. Foto: Kristina MüllerMit druckfrischen Plakaten in den Händen bereitet sich der Arbeitskreis auf das Jubiläumsfest im Oktober vor. Foto: Kristina Müller

krim Werlte. Mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 19. Oktober, feiern Gewerbetreibende aus Werlte das 60-jährige Bestehen des Industriegebietes. Auf Initiative der Wirtschaft sei die Festivität ins Leben gerufen worden, so Ludger Kewe, Erster Samtgemeinderat in Werlte.

„Das Ganze geschieht mit sehr viel Engagement von den Betrieben vor Ort“, sagte Kewe. Die Resonanz sei groß: Mehr als 50 Betriebe werden nach seinen Angaben ihre Türen von 11 bis 18 Uhr öffnen. Die teilnehmenden Firmen sowie der Handels- und Gewerbeverein Werlte seien mit Unterstützung durch die Gemeinde die Veranstalter des Jubiläumsfestes.

Ein besonderer Programmpunkt an diesem Tag wird die Ausbildungsbörse als gemeinsame Veranstaltung der Samtgemeinde Werlte, der Oberschulen Werlte und Lorup sowie des Gymnasiums Werlte sein, so Kewe. Bisher habe die Börse regelmäßig seit vielen Jahren in den Räumen der Albert-Trautmann-Schule stattgefunden, werde nun aber in abgewandelter Form den Tag der offenen Tür begleiten. Dadurch könnten die Unternehmen direkt in ihren Betrieben die Ausbildungsberufe präsentieren. Hier hätten die Schüler somit auch die Möglichkeit, mit den Ausbildungsleitern ins Gespräch zu kommen.

Etwa 15 Betriebe des Industriegebietes werden einen erweiterten Einblick in die Ausbildungsberufe bieten. Weitere Unternehmen der Gemeinde werden laut Kewe im Trailer-Forum der Firma Krone ebenfalls ihr Ausbildungsangebot präsentieren.

An diesem Tag stehen zudem diverse Aktionen, wie eine Autoschau, auf dem Programm. Dabei sollen auch Kinder und Familien nicht zu kurz kommen. So finden beispielsweise Hubschrauberrundflüge über dem Gelände des Gewerbegebietes statt. „Vor allem soll es aber darum gehen, die Betriebe kennenzulernen und anzuschauen“, wie Kewe betonte.

Die Besucher der Veranstaltung haben die Möglichkeit, ihr Fahrzeug an einem der zahlreichen ausgewiesenen Parkplätze abzustellen und mit einem kostenlosen Shuttleservice mit Bussen und dem kleinen Bummelzug „Harener Emma“ zwischen dem Ort und dem Gewerbegebiet zu pendeln. Die Busse werden ganztätig in Abständen von etwa zehn Minuten fahren und dabei auch den Marktplatz im Zentrum ansteuern.

Während der Veranstaltung findet gleichzeitig ein verkaufsoffener Sonntag der Einzelhändler in Werlte von 14 bis 18 Uhr statt.

Weitere Nachrichten aus der Samtgemeinde Werlte finden Sie unter www.noz.de/werlte .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN