Auszeichnungen beim Gospelchor Verband würdigt Sänger aus Rastdorf

Von Birgit Brinker

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Urkunden und Ehrennadeln wurden Jens Niermann, Renate Biener, Maria Harpel, Irmgard Neubert, Katharina Jansen, Petra Hahnenkamp, Birgit Brinker sowie in Abwesenheit Sonja Brinker wurden von Bernadette Droste und Georg Sewerin (von links) geehrt. Foto: VereinMit Urkunden und Ehrennadeln wurden Jens Niermann, Renate Biener, Maria Harpel, Irmgard Neubert, Katharina Jansen, Petra Hahnenkamp, Birgit Brinker sowie in Abwesenheit Sonja Brinker wurden von Bernadette Droste und Georg Sewerin (von links) geehrt. Foto: Verein

Rastdorf. „Ehre wem Ehre gebührt“ – mit diesen Worten hat der stellvertretende Vorsitzende des Kreischorverbandes Emsland-Grafschaft Bentheim, Georg Sewerin, während der Generalversammlung des Gospelchors „Spirit of Gospel“ in Rastdorf Urkunden und Ehrennadeln an acht Sänger verliehen. Die Ehrung solle jedoch nicht nur Dank und Anerkennung zeigen, sondern vor allem auch zum Weitermachen motivieren, so Sewerin.

„Für einen Chor, der erst seit 13 Jahren existiert ist das eine tolle Leistung“, sagte die Vorsitzende Bernadette Droste. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Birgit Brinker, Sonja Brinker, Katharina Jansen, Petra Hahnenkamp, Maria Harpel, Irmgard Neubert und Jens Niermann ausgezeichnet. Sie erhielten eine Urkunde und die bronzene Ehrennadel des Verbandes. Chorleiterin Renate Biener erhielt für zehnjährige Tätigkeit im Vorstand und als Chorleiterin die silberne Ehrennadel des Chorverbandes.

Für seine besondere Zuverlässigkeit und die Teilnahme an allen Terminen des vergangenen Jahres wurde Sänger Herbert Winzen mit einem Präsent bedacht. Bei den Vorstandswahlen standen in diesem Jahr die erste Vorsitzende Bernadette Droste, ihr Stellvertreter Jürgen Drösler und Notenwartin Annette Moormann turnusmäßig zur Wahl. Sie wurden von den Mitgliedern allesamt einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

„Wir haben hier eine tolle Truppe, die an einem Strang zieht“, sagte Chorleiterin Biener. Mit zwei großen Konzerten Anfang 2013 in Werlte und im Frühjahr in Sögel, einem Benefizkonzert zugunsten des Hospizvereins Sögel, das im Dezember in Werlte stattfand sowie dem Adventskonzert in Vrees habe der Chor ein intensives und arbeitsreiches Jahr hinter sich. Fünf weitere Auftritte und 36 Probeabende prägten das Chorjahr darüber hinaus. Aber auch andere Unternehmungen der Chorgemeinschaft wie eine Planwagenfahrt im Sommer oder die Weihnachtsfeier seien in bester Erinnerung geblieben. Auch für das kommende Vereinsjahr sei der Kalender schon ordentlich gefüllt, kündigte Biener an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN