zuletzt aktualisiert vor

Verein stellt Angebot nach 15 Jahren ein „Aus“ für Verkauf aus zweiter Hand

Von Birgit Brinker

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vorstand und Mitarbeiterstamm des Mini-Kindergartens im Mütterzentrum Werlte: Gaby Berlage, Heike Gertken, Mechthild Niehaus und Maria Stindt Evers (hintere Reihe, von links) sowie Daniela Schomaker, Karina Meyer, Roswitha Kleymann und Adelheid Remmers (vorne, von links). Foto: B. BrinkerVorstand und Mitarbeiterstamm des Mini-Kindergartens im Mütterzentrum Werlte: Gaby Berlage, Heike Gertken, Mechthild Niehaus und Maria Stindt Evers (hintere Reihe, von links) sowie Daniela Schomaker, Karina Meyer, Roswitha Kleymann und Adelheid Remmers (vorne, von links). Foto: B. Brinker

Werlte. Nur wenige personelle Veränderungen haben sich während der Generalversammlung des Vereins Mütterzentrum Werlte ergeben. Die Vorsitzende Heike Gertken, ihre Stellvertreterin Claudia Becker, Schriftführerin Karina Meyer und Pressewartin Daniela Schomaker bleiben im Amt. Einzig Kassenwartin Tina Niermann gab ihr Amt an ihre Nachfolgerin Gaby Berlage ab.

Den Beirat bilden weiterhin die Mitarbeiter des Mini-Kindergartens, Roswitha Kleymann, Adelheid Remmers, Maria Stindt-Evers und Mechthild Niehaus. Interessenten für einen Platz im Mini-Kindergarten müssen derzeit mit Wartefristen rechnen, da nahezu alle Gruppen belegt sind. Möglichkeiten bietet das Mütterzentrum allerdings noch für Mutter-Kind-Treffen. Neben dem Besuch der bereits bestehenden Vor- und Nachmittagsgruppen gibt es noch freie Kapazitäten für die Gründung neuer Gruppen. Interessierte Eltern können sich daher gern an das Mütterzentrum wenden.

Zusätzlich frei werdende Kapazitäten bringt die Aufgabe des Secondhandverkaufs im Obergeschoss des Mütterzentrums mit sich. Aufgrund der stetig sinkenden Nachfrage wird der bisher einmal im Monat stattfindende Verkauf von gebrauchter Kinderbekleidung nach 15 Jahren eingestellt. Derzeit gibt es für die Nutzung der großzügigen Räumlichkeiten noch keine weiteren Pläne.

Auf große Resonanz stieß allerdings der große Secondhandverkauf im September, den der Verein erstmals im Werlte Center organisiert hatte, wie Vorsitzende Gertken berichtete. Der Vorstand erwägt, diesen Termin auch in diesem Jahr wieder in das Programm aufzunehmen. Zu den weiteren Aktivitäten des Mütterzentrums gehörten im vergangenen Jahr die Boßeltour, das Palmstockbinden, das Angebot eines Babysitterkurses und einer Ferienpassaktion, das Laternebasteln sowie verschiedene Ausflüge und gesellige Unternehmungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN