Ein Bild von Christian Belling
26.03.2021, 13:00 Uhr KOMMENTAR

Zur Zukunft der E-Gas-Anlage in Werlte: Klimawandel nicht vergessen

Ein Kommentar von Christian Belling


Mit drei Elektrolyseuren wird Wasserstoff erzeugt, der wiederum für die Herstellung des E-Gases benötigt wird.Mit drei Elektrolyseuren wird Wasserstoff erzeugt, der wiederum für die Herstellung des E-Gases benötigt wird.
Mirco Moormann / Archiv

Werlte. Auch wenn sich Audi von der Power-to-Gas-Anlage in Werlte verabschiedet, geht es für die Zukunftstechnologie in Werlte weiter. Ein Kommentar.

Sie gilt als die Zukunftstechnologie der Energiewirtschaft: das Power-to-Gas-Verfahren. Vor acht Jahren nahm der Automobilhersteller Audi in Werlte die E-Gas-Anlage in Betrieb mit dem Ziel, grünes synthetisches Methan als alternativen Kraft

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN