"Bitte um 23 Uhr schließen" Werlte appelliert an Gastronomen und verstärkt Kontrollen

Auf Betreiben des "La Vie" in Delmenhorst war die Sperrstunde in Niedersachsen gerichtlich vorläufig gekippt worden.Auf Betreiben des "La Vie" in Delmenhorst war die Sperrstunde in Niedersachsen gerichtlich vorläufig gekippt worden.
Patrick Kern

Werlte. Kurz vor den für November von Bund und Ländern verhängten massiven Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie hat sich die Samtgemeinde (SG) Werlte mit einem eindringlichen Appell an die Gastronomiebetriebe in der Kommune gerichtet. Zudem kündigte sie intensive Kontrollen an.

In dem Schreiben bittet SG-Bürgermeister Ludger Kewe (CDU) eindringlich darum, ihre Betriebe um 23 Uhr zu schließen, obwohl die Sperrstunde in Niedersachsen durch einen Eilantrag gerichtlich vorläufig gekippt worden ist. Kewe verw

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN