Tunscheren gebastelt Rastdorfer Kinder führen alte Tradition fort

Von Birgit Brinker

Nach dem gemeinsamen Basteln präsentierten die Kinder mit ihren Helfern ihre kunstvollen Tunscheren. Foto: Birgit BrinkerNach dem gemeinsamen Basteln präsentierten die Kinder mit ihren Helfern ihre kunstvollen Tunscheren. Foto: Birgit Brinker
Birgit Brinker

Rastdorf. An Silvester oder am Dreikönigstag ist es wieder soweit: Es klopft an der Tür, dann wird eine Tunschere ins Haus geworfen oder versteckt. Die Traditionen sind fast in jedem Dorf leicht abgewandelt. In Rastdorf haben jetzt Kinder diese Tunscheren gebastelt.

Der Sinn, der hinter dem Basteln und dem Überbringen von Tunscheren steckt, ist stets ähnlich. Es ist ein Ausdruck des Wohlwollens, der Verbundenheit und des guten Miteinanders ist es, der hinter diesem alten Brauch steckt. Dass

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN