Neuer Kredit über 1,7 Millionen Euro Minus bei Gewerbesteuern: Stadt Werlte muss Haushalt kürzen

Korrektur beim Haushalt: Die Stadt Werlte muss auf Gewerbesteuereinnahmen verzichten. Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpaKorrektur beim Haushalt: Die Stadt Werlte muss auf Gewerbesteuereinnahmen verzichten. Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa
picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa

Werlte. Der Werlter Stadtrat hat einstimmig einen Nachtragshaushalt für das Jahr 2019 verabschiedet. Dieser umfasst deutliche finanzielle Einbußen und einen neuen Kredit über 1,7 Millionen Euro. Der Hauptgrund: Fehlende Einnahmen bei der Gewerbesteuer.

„Wir sind aufgrund der wirtschaftlichen Bedingungen gezwungen, den Haushalt für das laufende Jahr zu ändern“, sagte Werltes Bürgermeister Daniel Thele (CDU). Ursache seien erwartete Mindereinnahmen von 2,1 Millionen Euro bei der Gewerbesteu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN