Umfangreiche Strafanzeige folgt Mit Tempo 85 auf Mofa in Lorup vor der Polizei geflüchtet

Von pm

Gleich eine Reihe von Vergehen legt die Polizei einem 19-jährigen Mann zu Last, der in Lorup mit einem Kleinkraftrad unterwegs war. Foto: Carsten Rehder/dpaGleich eine Reihe von Vergehen legt die Polizei einem 19-jährigen Mann zu Last, der in Lorup mit einem Kleinkraftrad unterwegs war. Foto: Carsten Rehder/dpa

Lorup. Flucht vor der Polizei, Alkohol am Steuer, Drogen in der Tasche: Gleich eine Reihe von Vergehen legt die Polizei einem 19-jährigen Mann zu Last, der in Lorup mit einem Kleinkraftrad unterwegs war.

Laut einer Mitteilung der Polizei wollte ein Streife der Polizei den Mann gegen 22 Uhr auf der Straße Nordholt  wegen überhöhter Geschwindigkeit und einem lauten Auspuff anhalten und kontrollieren. Stattdessen gab der junge Mann aber Gas und flüchte mit zwischenzeitlich Tempo 85 auf seinem offensichtlich frisierten Kleinkraftrad vor den Beamten.

Letztlich gelang es der Polizei aber doch, den 19-Jährigen zum Anhalten zu bewegen. Der zeigte sich nach Angaben der Beamten bei der Kontrolle alkoholisiert und es ergab sich zudem der Verdacht, das auch Drogen von ihm konsumiert worden waren. Ein freiwillig durchgeführter Vortest bestätigte den Verdacht. Im Krankenhaus in Sögel wurde dem jungen Mann durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. 

Der 19-Jährige war zudem lediglich im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung obwohl er mit etwa 85 km/h vor der Polizei flüchtete. Durch bauliche Veränderungen an seinem Gefährt war die Betriebserlaubnis erloschen. Das bei dem jungen Mann entdeckte Marihuana und Haschisch wurden sichergestellt. Ein umfangreiche Strafanzeige geht nunmehr an die Staatsanwaltschaft in Osnabrück.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN