Ab August in Ruhestand Grundschule Werlte verabschiedet Elisabeth Mescher

Von pm

Herzliche verabschiedet wurde Elisabeth Mescher (Vierte von rechts) von (von links) Konrektorin Anke König, Personalrat Stefan Becker, Ann-Kristin Fligg (Schulelternrat), Rektorin Mechthild Wigbers, Bernhard Mescher, Gaby Schlangen (Klassenelternschaft) und Irene Fortwengel. Foto: Grundschule WerlteHerzliche verabschiedet wurde Elisabeth Mescher (Vierte von rechts) von (von links) Konrektorin Anke König, Personalrat Stefan Becker, Ann-Kristin Fligg (Schulelternrat), Rektorin Mechthild Wigbers, Bernhard Mescher, Gaby Schlangen (Klassenelternschaft) und Irene Fortwengel. Foto: Grundschule Werlte

Werlte. Eine große Feierstunde hat es an der Grundschule Werlte anlässlich der Verabschiedung von Elisabeth Mescher gegeben. Seit 1999 war die 62-Jährige als Lehrerin fest an der Grundschule in der Hümmlinggemeinde angestellt. Nun folgt für sie der Ruhestand.

Rektorin Mechthild Wigbers überreichte Mescher die Urkunde zur offiziellen Versetzung in den Ruhestand, in den sie ab dem 1. August startet. An der Feierstunde nahmen die Schüler ihrer Klasse teil, aber auch die Kinder der Klassen, in denen sie Fachunterricht erteilt hat. Auch ihr Ehemann, der Schulelternrat, die Klassenelternvertretungen sowie der Personalrat wohnten der Verabschiedung bei, heißt es in einer Pressemeldung der Schule.

Elisabeth Mescher gehörte seit vielen Jahren zum festen Inventar der Grundschule Werlte und ist langjährige Lehrerin an der Schule. Sie war Lehrerin mit Leib und Seele und liebte ihre Arbeit mit den Kindern. Mescher wurde am 28. September 1956 in Dörgen geboren. Nach dem Abitur im Sommer 1975 am Mariengymnasium Papenburg startete sie ein Lehramtstudium für Deutsch und Sport an der Universität in Vechta, das sie 1980 mit der erfolgreichen Staatsprüfung abschloss.

Im September 1980 folgten Hochzeit und Umzug nach Börgermoor. Die Jahre 1980 bis 1999 waren für Mescher geprägt von zahlreichen Feuerwehrverträgen an verschiedenen Schulen im Landkreis Emsland. Unterbrochen wurden die Arbeitszeiten durch die Auszeiten wegen der Geburten ihrer Kinder Anne, Stefan und Lisa.

Am 1. August 1999 wurde Mescher als Lehrerin an der Grundschule Werlte angestellt. Hier konnte sie am 27. März 2019 im Rahmen einer Dienstversammlung ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Mescher habe sich stets mit hohem Engagement zum Wohle der Schüler und der Schulentwicklung sowie Projektgestaltung eingesetzt, hieß es von Seiten der Schulleitung. In der Elternschaft und im Kollegium habe sie als kompetente Lehrkraft wie auch als Mensch große Sympathien und Anerkennung erworben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN