Verschiedene Aspekte angesprochen Werlter Gymnasiasten befassen sich intensiv mit Europa

Mehr als 500 Luftballons mit dem Aufdruck der Fahne der Europäischen Union haben die Schüler Gymnasiums in Werlte am Europatag in den Himmel aufsteigen lassen. Foto: Gymnasium WerlteMehr als 500 Luftballons mit dem Aufdruck der Fahne der Europäischen Union haben die Schüler Gymnasiums in Werlte am Europatag in den Himmel aufsteigen lassen. Foto: Gymnasium Werlte

Werlte. Mehr als 500 Luftballons mit dem Aufdruck der Fahne der Europäischen Union haben die Schüler Gymnasiums in Werlte am Europatag in den Himmel aufsteigen lassen. Mit der Begehung des europäischen Geschichtswegs, einer Lesung über Anne Frank sowie Informationen über die bevorstehende Europawahl wurden weitere Themen rund um Europa behandelt.

Nach Angaben der Schulen war an diesem Tag für alle Jahrgänge ein Besuch der szenischen Lesung „Anne Frank“. Aus Hannover reisten zwei Schauspieler des Theaters in der List an, die abwechselnd Auszüge aus Anne Franks Tagebuch vortrugen. Dabei wurden die typischen Gedanken und Gefühle einer Jugendlichen deutlich, aber auch die bedrückende Situation des Verstecks und die Angst vor Entdeckung wurde spürbar. Musikalische Untermalung und Fotos aus dem Versteck der Familie in einem Amsterdamer Lagerhaus, aber auch von Verhaftung und Deportation der europäischen Juden in die Vernichtungslager rundeten der Schule zufolge die Lesung ab.

Memory mit EU-Flaggen

Spielerisch erforschten die 5. und 6. Klassen das Thema Europa. So bastelten sie ein Memory-Spiel mit EU-Flaggen oder begaben sich im Würfelspiel auf eine Reise durch den Kontinent. Die Europa-AG hatte eine Stellwand mit allen Flaggen der Mitgliedsländer der EU erstellt, auf der man mit Extrakarten die zugehörigen Ländernamen und Hauptstädte zuordnen konnte. Die 7. und 8. Klassen erkundeten nach Mitteilung des Gymnasiums das kulturelle Erbe Europas sowie Fragen des Klimaschutzes.

Werbespot zur Europawahl analysiert

Schüler der 10. Klassen setzten sich mit der bevorstehenden Europawahl am 26. Mai auseinander. Dabei wurden Wahl-Werbespots analysiert und ein eigener Film zur Europawahl gedreht. Den 2012 in Sögel eingerichteten europäischen Geschichtsweg erkundete eine weitere 10. Klasse. Sögels ehemaliger Bürgermeister Heiner Wellenbrock sowie Mitarbeiter der Sögeler Geschichtswerkstatt stellten den Jugendlichen exemplarisch die Anne Frank-Säule vor, eine von 40 Stelen zu markanten historischen Ereignissen in Europa. Anschließend erkundeten Schüler in Gruppen je zwei Stelen und präsentierten den anderen Gruppen in der Geschichtswerkstatt ihre Ergebnisse.

Auch der Brexit wurde beim Europatag angesprochen. Die 9. Klassen setzten sich in englischer Sprache mit dem Prozess auseinander. Dabei seien sich die Jugendlichen einig gewesen, dass der Brexit keine gute Idee sei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN