Ein Bild von Maike Plaggenborg
14.04.2019, 14:43 Uhr KOMMENTAR

Sexualpädagogisches Projekt in Werlte: Früh anfangen

Ein Kommentar von Maike Plaggenborg


Werlte. An der Grundschule in Werlte haben Kinder beim Projekt „Mein Körper gehört mir“ mitgemacht. Wichtig ist, diese Art der Selbstbestimmung früh zu erlernen. Ein Kommentar.

Das Projekt „Mein Körper gehört mir“, das an der Grundschule Werlte stattgefunden hat und Kindern beim Neinsagen in Sachen Körperlichkeit helfen soll, schafft Raum für ein Thema, das früh angegangen werden sollte.

Und das ist bei den Kindern des dritten Jahrgangs der Schule sicherlich der Fall. Essentiell ist, dass Kinder erlernen, dass sie selbst über ihren Körper bestimmen können und dies auch sollten. Das fängt beispielsweise schon bei dem „netten Onkel“ an, der das übertriebene Durchkitzeln nicht sein lassen kann, obwohl es dem Kind nicht gefällt – ein guter Zeitpunkt für das „Nein“ eines Kindes, schon im Grundschulalter. Diese Grenze sollte von Erwachsenen ernstgenommen werden.

Neinsagen ist außerdem essenziell für die Persönlichkeitsbildung und die Entwicklung des Selbstvertrauens eines Kindes, weil es durch die Abgrenzung erlebt, wie Selbstbestimmung funktioniert.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN