Neue Kita in einem Jahr fertig Grundstein für historisches Bauprojekt in Lorup gelegt

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Den Grundstein haben (von links) Claudia Kleinert und Karl-Heinz Otten (Architekturbüro Knipper Kleine), Kreisdezernent Marc-André Burgdorf, Architekt Stefan Knipper Baunternehmer Jürgen Rolfes, Wilhelm Helmer, die neue Kita-Leiterin Christiane Siemer und Andreas Niermann von der Zimmerei Niermann gelegt. Foto: Mirco MoormannDen Grundstein haben (von links) Claudia Kleinert und Karl-Heinz Otten (Architekturbüro Knipper Kleine), Kreisdezernent Marc-André Burgdorf, Architekt Stefan Knipper Baunternehmer Jürgen Rolfes, Wilhelm Helmer, die neue Kita-Leiterin Christiane Siemer und Andreas Niermann von der Zimmerei Niermann gelegt. Foto: Mirco Moormann

Lorup. Mit 2,3 Millionen Euro ist der Bau der neuen Kita in Lorup die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Kommune. Jetzt ist am Steenkenkamp der Grundstein für das 1100 Quadratmeter große Gebäude gelegt worden.

Im Beisein zahlreicher Gäste, darunter auch Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens "Elfe", bestückte Bürgermeister Wilhelm Helmer eine Kapsel mit einer Ems-Zeitung, etwas Kleingeld, Bauplänen und Zeichnungen der Kinder. Die Kapsel wurde dann in die Wand des Kindergartens, der sich noch im Rohbau befindet, eingesetzt. 


Bürgermeister Wilhelm Helmer (rechts) bestückte die Kapsel gemeinsam mit den Architekten Claudia Kleinert und Stefan Knipper mit einer Ems-Zeitung und weiteren Dingen. Foto: Mirco Moormann


In etwa einem Jahr, im Januar 2020, soll der Neubau nach Aussagen von Christoph Wichmann von der Gemeindeverwaltung fertig sein. Baustart war im Dezember, derzeit werden die ersten Mauern des Erdgeschosses errichtet. Abzüglich der Fördermittel von Land und Landkreis bleibt laut Bürgermeister Helmer noch ein Anteil von 1,5 Millionen Euro, den die Gemeinde zu stemmen habe. Auch die Betriebskosten, die die Gemeinde trage, steigen an und belasten den Haushalt. "Schlimmer wäre es aber, wenn wir gar keine Kinder in Lorup hätten", meinte Helmer. 


Mit großem Interesse verfolgten auch die Kindergartenkinder die Grundsteinlegung, die Stefan Knipper gemeinsam mit (links) Marc-André Burgdorf und anderen Gästen vornahm. Foto: Mirco Moormann


Entstehen werden drei Gruppen mit Nebenräumen und Büros sowie Sozialräumen. Falls nötig kann der Kindergarten noch um zwei weitere Gruppen erweitert werden, das etwa 6000 Quadratmeter große Grundstück lässt dies zu. Die Anmeldezahlen in Lorup seien gut, so der Bürgermeister. Laut Kindergartenleitung werde die neue Kita wohl schon nach der Eröffnung wieder fast voll sein. 

Auf dem Gelände wird zudem eine Stichstraße, die zu einem Parkplatz führt, angelegt. Auch wird im Zuge des Baus auch entlang der Straße Steenkenkamp ein Gehweg samt Beleuchtung errichtet. Zur Begrüßung und auch zum Abschied gab es ein Lied der Kinder für die etwa 40 erschienenen Gäste. 


Zur Begrüßung und zum Abschied der Grundsteinlegung sagen die Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens "Elfe" Lieder für die Gäste. Foto: Mirco Moormann


Vor zwei Jahren hatte der Gemeinderat die neue Kita auf den Weg gebracht. Der Beschluss erging am 2. März 2017. Nach zahlreichen weiteren Verfahrensschritten wurde im Oktober 2018 die Baugenehmigung erteilt, die Arbeiten starteten im vergangenen Dezember.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN