Hilfsangebot in Werlte vorgestellt "Wünschewagen" des Samariterbundes kommt auch ins Emsland

Gruppenbild vor dem Wünschewagen: (von links) Bürgermeister Daniel Thele, Marc-André Burgdorf, Julia-Marie Meisenburg, Thomas Heine und Stadtdirektor Ludger Kewe. Foto: Mirco MoormannGruppenbild vor dem Wünschewagen: (von links) Bürgermeister Daniel Thele, Marc-André Burgdorf, Julia-Marie Meisenburg, Thomas Heine und Stadtdirektor Ludger Kewe. Foto: Mirco Moormann
Mirco Moormann

Werlte. Damit sich unheilbar kanke Menschen mit einer Reise einen letzten Wunsch erfüllen können, hat der Arbeiter-Samariterbund (ASB) den "Wünschewagen" ins Leben gerufen. Das Angebot ist beim Neujahrsempfang der ASB-Rettungswache in Werlte vorgestellt worden.

Noch einmal das Meer sehen – diesen Wunsch erfüllte der ASB zwei Frauen, die ihre letzten Monate gemeinsam auf einer Palliativstation verbrachten. Die erst vierjährige Josie, die unheilbar an Krebs erkrankt war, verbrachte einen Tag au

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN