Vier-Gänge-Menü Beim Wildkochkurs des Hegerings Werlte gab es Ente und Reh

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wildgerichte bereiteten die Teilnehmer gemeinsam mit den Hobbyköchen zu. Foto: HegeringWildgerichte bereiteten die Teilnehmer gemeinsam mit den Hobbyköchen zu. Foto: Hegering

pm Werlte. Beim Wildkochkurs des Hegerings Werlte zu den fünften Jagd- und Wildwochen in der Jägerschaft Aschendorf-Hümmling haben die Teilnehmer Ente, Reh und Wildschwein zubereitet.

Unter der Leitung der beiden Jäger und Hobbyköche Ingo Thomes und Kerstin Knoll bereiteten die neun Teilnehmer ein Vier-Gänge-Menü zu. Dabei wurde jedem ein Arbeitsschritt zugeteilt und dann hieß es Schnibbeln, Schälen, Rühren und Hacken.

Für die Vorspeise wurde die Entenbrust vorbereitet. Es gab Entenspieß „asiatisch“ auf Rapunzel – Radicciosalat mit lauwarmem Balsamico. „Qualität und Kreativität in der Zubereitung entscheiden über den Erfolg“ so Thomes und Knoll. „Und heimisches Wildbret eignet sich auch hervorragend zum Grillen und das nicht nur im Sommer“ ergänzten sie und ermutigten die Teilnehmer.

Rehkoteletts an Wirsing

Den Zwischengang bildeten Rehkoteletts an Wirsingpraline mit karamellisierten Maronentopping. Das Fazit der Köche war, dass der klassische Rehrücken auch auf andere Art und mit wenig Aufwand zubereitet werden kann.

Für den Hauptgang wurden Burgerbötchen aus Dinkelmehl frisch gebacken. Die Wildschweinkeule wurde in einem Feuertopf, dem Dutch Oven, zubereitet. Avocados, Tomaten, Salat, Äpfel und Zwiebeln mussten geputzt und geschnitten werden. Am Ende wurden Wildschwein-Cheeseburger auf Kokosmayonnaise mit Apfel-Zwiebelmarmelade gemeinsam mit großem Appetit verspeist.

Birnentarte als Dessert

Den Abschluss bildete eine „beschwipste“ Birnentarte mit Mohn, Pistazien, Walnüssen und Vanillesahne. Zu jedem Gang wurde ein passender Wein probiert. Am Ende des Abends lobten die Teilnehmer die Vorbereitung und Organisation des Küchenteams. Die erlangten Tipps zur Zubereitung wurden mit allen Teilnehmern geteilt, auch wenn nicht jeder bei jedem Kochschritt dabei sein war.

Die Menüzusammenstellung sei ein geschmacklicher Hochgenuss gewesen, fassten die Teilnehmer mit einem großen Dank an Thomes und Knoll den Abend zusammen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN