Kontrollaktion vor Kindergarten Kinder in Autos in Lorup unzureichend gesichert

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 1,50 Meter sind, müssen in Deutschland einen Kindersitz beziehungsweise eine Sitzerhöhung benutzen. Ansonsten drohen Verwarn- oder Bußgelder zwischen 30 und 60 Euro. Symbolfoto: ADAC/Edward BeierleKinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 1,50 Meter sind, müssen in Deutschland einen Kindersitz beziehungsweise eine Sitzerhöhung benutzen. Ansonsten drohen Verwarn- oder Bußgelder zwischen 30 und 60 Euro. Symbolfoto: ADAC/Edward Beierle

pm/dgt Lorup. Die Polizei Sögel hat in Lorup gezielt vor dem katholischen Kindergarten Kontrollen durchgeführt und dabei mehrere Bußgeldverfahren gegen Eltern einleiten müssen. Mehrere Kinder waren unzureichend in Autos gesichert.

Die Kontrolle fand am Dienstag statt. Der Fokus lag dabei einer Mitteilung zufolge vor allem im Bereich des verkehrssicheren Transports der Kinder.

Einige Eltern transportierten ihren Nachwuchs komplett ungesichert, sie kassierten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sicherungspflicht heißt es. Angaben zur genauen Zahl der eingeleiteten Verfahren machte die Polizei nicht. In einem Fall musste ein Verfahren wegen nicht gezahlter Kraftfahrzeugsteuern eingeleitet werden.

Die Polizei Sögel kündigte an, die Überwachung der Schul- und Kindergartenwege weiter zu intensivieren.

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 1,50 Meter sind, müssen in Deutschland einen Kindersitz beziehungsweise eine Sitzerhöhung benutzen. Ansonsten drohen Verwarn- oder Bußgelder zwischen 30 und 60 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN