Ein Bild von Hermann Hinrichs
26.08.2018, 17:41 Uhr zuletzt aktualisiert vor KOMMENTAR

Hümmlinger Volksbank ein Glücksfall für Werlte

Kommentar von Hermann Hinrichs

Die Hümmlinger Volksbank hat ihre Jubiläumsfeierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen mit einem Galaabend ausklingen lassen. Foto: Hermann-Josef DöbberDie Hümmlinger Volksbank hat ihre Jubiläumsfeierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen mit einem Galaabend ausklingen lassen. Foto: Hermann-Josef Döbber

Werlte. Die Hümmlinger Volksbank hat ihre Jubiläumsfeierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen mit einem Galaabend ausklingen lassen. Ein Kommentar.

Die Hümmlinger Volksbank ist ein Paradebeispiel dafür, dass ein Geldinstitut mehr sein kann als Kreditgeber, Hort von Geldvermögen und Dienstleister im Finanzsektor. Die in Werlte, Vrees und Rastdorf ansässige Bank übernimmt auch konsequent gesellschaftliche Verantwortung.

Dafür stehen insbesondere die von ihr gegründeten Bürgerstiftungen, die gemeinnützige Zwecke im Geschäftsbereich der Bank unterstützen. Aber auch der fördernde Einsatz der Bank etwa bei der Runderneuerung des Schützenhauses im Vorfeld des Bundesschützenfestes 2016 und dem Bau des Vereinsgebäudes des SV Sparta Werlte im Jahr 2011 haben den beiden Vereinen massiv geholfen. Und nicht zuletzt leistete die Bank erst jüngst mit dem Bau des Gesundheitszentrums sogar einen Beitrag dazu, Werlte wichtige Infrastruktur der Nahversorgung zu sichern und zugleich in der Ortsmitte ein zu Werlte passendes markantes Gebäude zu errichten.

Die Hümmlinger Volksbank und ihre Entscheider sind ein Glücksfall für Werlte.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN