Ein Bild von Mirco Moormann
25.08.2018, 06:09 Uhr KOMMENTAR

Fördermittel: Vorzeichen für Werlte stehen gut

Kommentar von Mirco Moormann

Die Sanierung der Turnhalle an der Sögeler Straße in Werlte wird nun doch gefördert. Foto: MoormannDie Sanierung der Turnhalle an der Sögeler Straße in Werlte wird nun doch gefördert. Foto: Moormann

Werlte. Die Nachricht aus Meppen, dass in diesem Jahr keine Fördermittel für die Dorferneuerung kommen, hat die Werlter überrascht. Nun kommen doch Gelder - das lässt für weitere Projekte hoffen.

Im April hieß es seitens des zuständigen Amtes für regionale Landesentwicklung (ArL), dass in Werlte schon zahlreiche Projekte umgesetzt worden seien, und nun andere, schwächere Regionen in den Genuss von Fördermitteln kommen sollen. 

Nun gibt es doch Geld für die Turnhalle. Das ist ein gutes Zeichen für die Werlter, die ja mit den Sanierungen der beiden Straßen im Ortskern noch große Bauvorhaben stemmen müssen. Dass es jetzt Mittel gibt – wenn auch für das deutlich kleinste Projekt –, darf als Zeichen des ArL gewertet werden, die rasante Entwicklung der Kommune weiter unterstützen zu wollen.

Diesen Vorzeichen folgend könnte es dann auch im kommenden Jahr mit der Fortführung der Poststraße klappen. Schließlich handelt es sich dabei nicht nur um ein Aufhübschen des Ortsbildes. Mit dem geplanten Kreisverkehr wird zudem ein schwieriger und gefährlicher Verkehrsknoten aufgelöst. 


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN