Wahl beginnt am 3. September Zwei Werlter kandidieren für IHK-Vollversammlung

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Werlte. Vom 3. bis 24. September wird die neue Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) für den Bezirk Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim gewählt. Zwei Kandidaten aus dem nördlichen Emsland sind dabei, beide kommen aus Werlte.

Insgesamt stehen in acht unterschiedlichen Wahlgruppen gut 110 Personen zur Wahl. Aus Werlte kandidieren Ansgar Kleymann (56), Inhaber des Unternehmens Kleymann Oberflächentechnik, sowie Dirk Pommerinke (52), Inhaber des Modetreffs Koopmann. Kleymann tritt in der Wahlgruppe acht (Sonstige Gewerbe und Dienstleistungen), Pommerinke in der Wahlgruppe vier (Einzelhandel) an.

Kleymann hat sein Unternehmen im Jahr 1991 im Werlter Industriegebiet gegründet. Er engagiert sich bereits seit Jahren in Netzwerken und Gremien, unter anderem beim Metall- und Maschinenbaunetzwerk MEMA, im Wirtschaftsverband Emsland und der Wachstumsregion Ems-Achse. „Die IHK ist das Sprachrohr der gewerblichen Wirtschaft in unserer Region. Das ist generell eine spannende Aufgabe, für mich kommt aber noch hinzu, dass ich im Gremium die Interessen der Unternehmen des nördlichen Emslandes vertreten möchte“, sagt Kleymann.

Pommerinke ist seit 2003 Inhaber und Geschäftsführer des Modetreffs Koopmann in der Werlter Stadtmitte, seit 2007 führt er den Werlter Handels- und Gewerbeverein Werlte und seit 2009 ist er Mitglied im IHK-Fachausschuss Handel. „Ich kandidiere, weil Handel und Gewerbe sich in einem Veränderungsprozess befinden. Diesen möchte ich mit der IHK in der Vollversammlung mitgestalten“, so Pommerinkes Motivation.

Rund 60.000 Mitgliedsunternehmen aus dem IHK-Bezirk entscheiden über die Zusammensetzung der neuen Vollversammlung von 2019 bis 2023. Ende August erhalten die IHK-Mitgliedsunternehmen die Wahlunterlagen zur Vollversammlung. Bis Montag, 24. September um 18 Uhr, müssen die abgegebenen Stimmen eingegangen sein.

Wie die IHK mitteilt, bestimmt die Vollversammlung als Parlament der regionalen Wirtschaft die Eckwerte der IHK-Arbeit und beschließt in allen Angelegenheiten, die für die regionale Wirtschaft von grundsätzlicher Bedeutung sind. Die gewählte Vollversammlung besteht aus 70 Unternehmensvertretern. Das Mandat in der Vollversammlung ist ehrenamtlich.


Die Wahlgruppen:

Wahlgruppe 1: Industrie, Bergbau

Wahlgruppe 2: Energie

Wahlgruppe 3: Großhandel

Wahlgruppe 4: Einzelhandel

Wahlgruppe 5: Verkehrsgewerbe

Wahlgruppe 6: Gastgewerbe, Tourismus

Wahlgruppe 7: Kreditinstitute

Wahlgruppe 8: Sonstige Gewerbe und Dienstleistungen

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN