Prozessauftakt am Landgericht Angeklagter relativiert Tat mit Todesfolge in Werlte

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach einer Gewalttat im Umfeld der Herbstkirmes in Werlte im vergangenen September muss sich ein 34-jähriger Mann vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Symbolfoto: Michael GründelNach einer Gewalttat im Umfeld der Herbstkirmes in Werlte im vergangenen September muss sich ein 34-jähriger Mann vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Symbolfoto: Michael Gründel

Werlte/Osnabrück. Körperverletzung mit Todesfolge – dieser Anklage sieht sich ein 34-jähriger Mann nach einer Gewalttat ausgesetzt, die sich im Umfeld des Herbstmarktes in Werlte im September vergangenen Jahres zugetragen hat. Zum Auftakt des Prozesses am Landgericht Osnabrück am Mittwoch relativierte der Angeklagte die Tat.

Wie der stellvertretende Landgerichtssprecher Sebastian Hohdorf auf Anfrage unserer Redaktion erklärte, hat der Mann aus dem Landkreis Cloppenburg am ersten Prozesstag die Tat „in Teilen eingeräumt“, den Hergang allerdings relativiert. „Die Körperverletzung wurde vom Angeklagten als nicht so dramatisch eingestuft“, so Hohdorf. Weiteren Aufschluss über die Vorkommnisse im Umfeld des Werlter Herbstmarktes sollen die kommenden Verhandlungstage bringen. Dem Gerichtssprecher zufolge sind in dem Prozess Sachverständige und ein Pathologe involviert. Fortgesetzt wird das auf sechs Termine angesetzte Verfahren am Landgericht Osnabrück am Dienstag, 21. August, um 9 Uhr.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am 24. September 2017 auf der Kirmes in Werlte mit dem späteren Opfer, einem 31-jährigen Mann, in Streit geraten zu sein. Der 31-Jährige soll mit einem Bierkrug auf den nun Angeklagten eingeschlagen haben. Daraufhin soll der 34-Jährige den Mann mit Fausthieben zu Boden gebracht und seinem Opfer schließlich gegen den Kopf getreten haben. Die Kopfverletzungen sollen wenige Tage später zum Tod des 31-Jährigen geführt haben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN