Körperverletzung mit Todesfolge Prozessstart nach folgenschwerer Gewalttat in Werlte

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schläge und Tritte sollen zum Tod eines 31-jährigen Mannes aus Börger in Werlte geführt haben. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpaSchläge und Tritte sollen zum Tod eines 31-jährigen Mannes aus Börger in Werlte geführt haben. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Werlte. Am Landgericht Osnabrück beginnt am Mittwoch, 15. August 2018, ein Verfahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge, die sich im Umfeld des Herbstmarktes in Werlte im September vergangenen Jahres zugetragen hat.

Angeklagt ist ein heute 34-jähriger Mann aus dem Landkreis Cloppenburg. Ihm wird vorgeworfen, am 24. September 2017 auf der Kirmes in Werlte mit dem späteren Opfer, einem 31-Jährigen, in Streit geraten zu sein. Der 31-Jährige soll mit einem Bierkrug auf den nun Angeklagten eingeschlagen haben. Daraufhin soll der 34-Jährige den Mann mit Fausthieben zu Boden gebracht und seinem Opfer schließlich gegen den Kopf getreten haben. Die Kopfverletzungen sollen wenige Tage später zum Tod des 31-Jährigen geführt haben.

Der Angeklagte muss sich nun vor der 6. Strafkammer diesen Vorwürfen stellen. Das Verfahren startet am Mittwoch. Fünf Fortsetzungstermine sind bereits angesetzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN