Ausstellung eröffnet am Donnerstag Fotomalerei in Kunsthalle in Cloppenburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Fotograf Phil Porter bezeichnet sich selbst als Voyeur. Foto: Phil PorterDer Fotograf Phil Porter bezeichnet sich selbst als Voyeur. Foto: Phil Porter

Cloppenburg . Die Volkshochschule Cloppenburg eröffnet am Donnerstag, 2. August, in der Kunsthalle Cloppenburg im Kulturbahnhof die Ausstellung „Garten Eden“ des Bremer Fotografen, Künstlers und Geschichtenerzählers Phil Porter.

Er zeigt im Kultursommer Cloppenburg seine aktuellen Fotomalerei-Arbeiten. Phil Porters Atelier in Bremen heißt „Basilika“ und ist in den vergangenen Monaten zu einer Touristenattraktion im Bremer Viertel geworden. Der Fotograf selbst ist ein Gesamtkunstwerk, beschreibt sich als „Voyeur des Schönen, Liebhaber des Skurrilen, Märchenerzähler, Perlentaucher und Poet“ und ironisch auch als „Trickbetrüger“.

Zur Eröffnung um 19 Uhr gibt er Einblicke in seine Arbeitsweise, seine Visionen und Motivationen. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist bis zum 19. August zu sehen, die Öffnungszeiten sind sonntags und mittwochs von 15 bis 18 Uhr, donnerstags von 19 bis 20 Uhr. Die Kunsthalle ist in der Bahnhofstraße 82.

Weitere Informationen im Internet auf www.kultursommer-cloppenburg.de oder www.vhs-cloppenburg.de und unter Telefon 0 44 71/18 52 18.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN